Umgelagertes

Wenn der Hahn mit dem Drachen …

[Erstveröffentlichung: 2009/01/31]

In einem der Gruppen (auf einer Site, bei der ich alle paar Monate mal reinschaue… sorry Karin…) geht es aktuell darum wer unter welchen chinesischen Tierkreiszeichen geboren wurde … und somit welche Eigenschaften ein jeder hat. Unabhängig davon das ich einen Hang zur Esoterik habe und sogar (etwas) abergläubisch bin, finde ich die Parallelen doch immer wieder interessant.

Ich bin Hahn. Laut den Charaktereigenschaften bin ich somit ein lebendiger und oftmals enthusiastisch. Ich verfüge über Witz, Mut und Lebensfreude, bin aber im Umgang mit Worten manchmal unbedacht bis scharfzüngig.

Lebendig? Ich würde mal sagen das richtet sich je nach meiner Gemütslage daher, mit Augenzwinkern, ja. Entusiastisch? Ganz klares JA! Wenn ich mich für etwas begeistere, höre ich nicht (so schnell) auf davon zu schwärmen…. Witz? Böse Zungen behaupten ich könnte dem ein oder anderen Comedien die show stehlen. Mut??? Öhm…. Ich würde mich eher als riesen großen Feigling bezeichnen. Allerdings habe ich inzwischen Dinge getan, bei denen frage ich mich noch immer woher der Mut dazu kam!? Lebensfreude? Auch wenn ich mir manchmal überlege allem ein Ende zu setzen, so würde ich es doch nie tun! Wer sagt mir denn das ich die Probleme nicht einfach mitnehme? Wieso weglaufen, wenn ich an den Heruasforderungen wachsen kann? Wenn man das mit Lebensfrude gleichsetzen kann, dann auch hier ein ja! Mit Worten unbedacht und scharfzüngig? Ich drücke es lieber anderes aus: Ich sage was ich denke (meist ohne noch einmal darüber nachzudenken)…. Habe ich eine „scharfe Zunge“, weil ich nicht jedem „Honig um den Bart schmiere“???

Weiter steht dort ich bin eine Perfektionistin in vielen Bereichen ihres Lebens. Ich neige dazu, meine persönlichen Ansprüche zum Maß aller Dinge zu machen. Besonders in Momenten des eigenen Erfolgs, lasse ich andere gerne Hochmut und Ungeduld spüren, vor allem wenn diese scheinbar meinen Anforderungen gerecht wurden.

Perfektionistin? Das ist leider eine meiner Eigenarten, die sich unmöglich mit meiner Ungeduld kombinieren lässt. Ich will immer alles (mehr als) 100%ig machen, doch dafür braucht es in der Regel Geduld… Jemand sagte mal zu mir: „Perfektion kann man anstreben, aber man darf sie nie erreichen wollen – denn sonst macht man sich verrückt!“ Obwohl es sich hierbei um die Aussage eines Bibliothekars handelt konnte er mir bei meinem „Bücherproblem“ nicht helfen. [Anmerkung: Ich habe die Macke ständig alles sortieren zu müssen. Wenn ich meine Bücher nach Größe sortiert ins Regal stelle, stimmt das Alphabt nicht mehr. Stelle ich sie nach dem Alphabet auf, sind sie nicht mehr nach Größe sortiert… Probleme die ich nicht lösen kann, beschäftigen mich über Jahre. Dieses schon über ein Jahrzehnt… Falls also irgendjemand eine Idee hat, möge er/ sie mir bitte meinen Seelenfrieden bescheren!] Persönliche Dinge zum Maß aller Dinge? Schätze das ist grade geschehen… Hochmut im Moment des Erfolgs? Na, wer ist denn nicht stolz auf seinen Erfolg? Anspruchsvoll? Jepp, denn ich weiß was ich will! Aber ich gehe immer wieder Kompromisse ein, meist bin ich es die zurücksteckt…

Gegen Ende steht geschrieben das ich über große Energien verfüge, die ich gerne mit anderen teile. Ich kann sehr geschickt sein und bin stets bereit, Vorteile zu erkennen und zu nutzen. Ich bin fleißig und enthusiastisch, wenn ich mir einmal etwas vorgenommen haben.

Große Energien? Manchmal zu groß…. Leider verlässt sie mich meißt auf dem Höhepunkt, aber teilen werdeich sie dennoch immer wieder! Sehr geschickt? Öhm… Also DAS streite ich jetzt vehement ab, denn ich weiß absolut nicht wobei! Vorteile erkenne und nutzen? Erkennen meißt ja, aber teilweise zu feige sie zu nutzen… Fleißig und enthusiastisch, wenn ich mir etwas vorgenommen habe? Auf jeden Fall am Anfang, wenn meine Energie sich noch auf dem Höhepunkt befindet. Allerdings muss ich zugeben das ich nicht so schnell aufgebe, wenn mir etwas wichtig ist – und ich dabei teilweise auf die „verrücktesten“ Ideen komme um mein Ziel zu erreichen.

Am Ende heißt es ich stehe zu meinen Entscheidungen und bin stets bemüht, Wort zu halten. Man kann sich meistens wunderbar auf mich verlassen.

Zu Entscheidungen stehen? Keine Ahnung warum, aber mir fällt dazu grade ein Satz meines Stifvaters (zu dem Zeitpunkt hatten wir uns nicht wirklich verstanden) ein, den er ziemlich am Anfang zu meinem damaligen Freund sagte: „[…] Roswitha ist manchmal echt zum kotzen, hat ihren eigenen Dickkopf. Aber eines muss ich ihr lassen: Wenn sie einen Freund hat, steht sie 100%ig hinter ihm! [..]“ Bemüht Wort zu halten? NEIN! Darum bin ich nicht bemüht, ich halte es ganz einfach! Dinge die ich nicht halten kann verspreche ich erst gar nicht! Verlässlichkeit? Mmh…. Ich bin mir manchmal nicht mal sicher ob ICH mich auf mich verlassen kann…. Ist eben alles nicht so einfach mit der Selbsteinschätzung. Schenkt man meinen Arbeitszeugnissen Glauben, so scheint zumindest etwas dran zu sein…

Die Sterne erzählen auch gleich vom „geeigneten“ Partner. Demnach wären eine Ratte (…scheut sie sich manchmal auch nicht davor, andere zu manipulieren), ein Pferd (…Schlagfertigkeit kann sich urplötzlich in Gezänk oder taktlose Beleidigungen verwandeln…) oder ein Drache (…macht sie aber auch zu unruhigen, manchmal reizbaren Zeitgenossen…) ideal für mich. Aber was ist schon ideal? Wer will denn schon den „perfekten“ Partner? Sind es nicht grade die „kleinen Unperfektheiten“ die einen Menschen so liebenswert machen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s