Grausame Welt

Tränen wie Bäche.
Enttäuschung.
Ein Blick in die Vergangenheit.
Schmerz.
Ertappt bei einer Lüge.
Verbitterung.
Tränen gefroren.
Eiszapfen die sich wie Dolche in mich bohren.
Dankbarkeit.
Danke dafür, dass du mich gelehrt hast,
diese Welt zu hassen …

[R. Pick, 09/2011]

Verlorener Krieg [Nachruf]

 

Der Krieg ist (noch lange nicht) verloren

Viele Schlachten hast du geschlagen,

viele Niederlagen eingesteckt,

viele Kämpfe für dich entschieden.

Wir blickten zu dir auf.

Bewunderung haben wir dir gezollt,

für soviel Mut und Kampfesgeist.

Dein kleines Herz schlug eisern,

dein Wille ungebrochen,

doch leider war dein Fleisch zu schwach.

Dein Abschied war nicht vergebens,

denn wir kämpfen weiter.

Du hast uns gezeigt,

das sich Leben lohnt.

Mit deiner Erinnerung in unsern Herzen

werden wir weiter über die Felder ziehen,

Schlachten schlagen und letztenendes

Diesen Krieg gewinnen!!!

[Für Fielmann, dessen kleines Kriegerherz am 22.09.2011 seine letzte Schlacht schlug.]

Fielmann (by Miguel, der dem Krieger ein echtes Zuhause bot …)

Kampfgeist

Vor nicht allzu langer Vergangenheit, zwei Wesen die sich begegnet sind.

Ein Zufall führte sie zusammen, doch schnell merkten sie das sie etwas verband.

Der tiefe Blick in die Augen war, wie ein Spiegelbild.

Zuviel hatten beide schon hinter sich, zu oft wurden sie nicht verstanden.

Seither kämpfen sie gemeinsam, auf einem Schlachtfeld das sich Leben nennt.

Trotzen jedem Sturm und jeder Ungerechtigkeit, keine Kälte bringt sie zum erliegen.

Bringen sich gegenseitig Licht in der Dunkelheit und reichen sich am Abgrund die Hand.

Sie wissen das ihr Kampf vergebens, dass diese Welt noch nicht so weit –

Doch sie kämpfen weiter, denn sie wissen das es irgendwann enden wird und bis dahin, ist keiner von ihnen mehr allein …

[Roswitha Pick, 2011]

[Für meinen tapferen kleinen Krieger & Mitstreiter. WIR WERDEN SIEGEN!!!]

Wie ein Holzhammer Augen öffnet und Leben ändert

„Es hat keinen Sinn (mit uns).“ – Ja, ich gebe dir recht. Es HATTE wenig Sinn.

ABER:

Das alles war BEVOR du mich mit auf eine Reise nahmst, eine Reise in ein mir fremdes Land, zu mir unbekannten Menschen, auf eine Reise die meine Augen ENDLICH geöffnet hat! Es waren genau vier Schlüsselerlebnisse die sich zu einem ganzen fügten:

Da war jemand der mir erzählte das du ihn, einen Abend zuvor, bei einer Zigarette (mit einem Lächeln) sagtest das du mich liebst – und mein damit mein Herz erfreute und mir zu sehen gab, dass es nicht immer darauf ankommt Gefühle zu zeigen, solange sie da sind.

Da war jemand der mich fragte was ich in meiner Freizeit machen würde – und mich dazu brachte die Wochen davor Revue passieren zu lassen.

Da war jemand der mir ein kleines Kind aus den Händen riss, mit den Worten ich solle aufpassen das ihm nichts passiert. – Und mich damit zwar dazu brachte mich fehl am Platze zu fühlen, letztenendes aber auch in mich zu schauen und zu sehen wie kalt und abweisend ich geworden war.

Da war jemand der etwas mit dir tat was ich nicht konnte. – Und mir zeigte, wie glücklich (zumindest für einen Moment) du sein kannst, wenn ich es nur zulassen.

Es hatte keinen Sinn mit uns BEVOR ich aufwachte:

BEVOR:

… ich begriff, dass materielle Dinge nichts bedeuten, solange man frei ist
… ich feststellte, dass ich (unbewusst) mein Leben nach dir ausgerichtet habe
… ich merkte, dass andere Frauen keine Konkurrenz sind
… ich sah dass man auch getrennt weggehen und dennoch zusammen ist
… ich ein Kind aus den Händen gerissen bekam und merkte wie kalt ich geworden war
… ich mein Verhalten selbstkritisch hinterfragte
… ich sah dass ich dich (mit einigem) unglücklich gemacht habe
… ich wusste dass du mich wirklich liebst
… ich genug Selbstbewusstsein hatte, „einfach ich“ zu sein
… ich (dich besser) VERSTAND

BEVOR ich begann zu LEBEN.


Danke für’s „vor-den-Kopf-stoßen“!!!

Alles was ich mir sehnlichst wünsche ist eine Chance mit DIESEM (neuem) Leben, eine Chance mit DIR an meiner Seite.

♥ ICH LIEBE DICH!!! ♥

Die Antwort auf das warum …

Du hast meine Hand weggeschlagen, als ich dich um Hilfe bat …
… dadurch hast du mich dazu gebracht mir selbst zu helfen.

Du hast mich alleine gelassen, als ich Angst hatte …
… dadurch hast du mich dazu gebracht mich meinen Ängsten zu stellen und sie zu überwinden.

Du hast mir etwas nicht gezeigt, was ich nicht konnte, als ich darum bat …
… dadurch hast du mich dazu gebracht es selbst zu lernen.

Du hast mich stehen lassen, als ich einsam war …
… dadurch hast du mich dazu gebracht auf Menschen zuzugehen.

Du hast meine Pläne durchkreuzt, als ich eine klare Linie brauchte …
… dadurch hast du mich dazu gebracht spontaner zu sein.

Du hast mich leiden lassen, obwohl du die Möglichkeit hattest etwas zu ändern …
… dadurch hast du mich dazu gebracht über meine Grenzen zu gehen.

Du hast mich liegen lassen, als ich ganz unten war …
… dadurch hast du mich dazu gebracht selbst wieder auf die Beine zu kommen.

Und du fragst ernsthaft WARUM ich dich liebe???