Und was ist DEIN Geheimniss?

~ Cover ~

Ich muss gestehen, dass mich das Cover dieses Buches wie magisch angezogen hat. Golden funkelnde Lettern prägen ein schwarzes, mit Ornamenten – und einem Frosch – verzierten Einband. Die Buchstaben sind geprägt, so das man sie nicht nur sehen, sondern auch fühlen kann. Es strahlt etwas mystisches aus. Sollte dieser wunderschöne Schutzumschlag einmal verloren gehen ist dies zwar sehr schade, doch befinden sich alle Daten noch einmal direkt auf dem Buchdeckel. Hier ist das Cover noch einmal aufgedruckt. (Leider leuchtet es dort nicht so schön.) Zum Vergleich habe ich euch ein Foto mit und eins ohne Schutzumschlag gemacht.

~ Eigene Zusammenfassung  ~

Bei dem Buch selbst handelt es sich um ein Jugendbuch. Die Geschichte beginnt mit Ludlow. Der Junge wächst in der Stadt auf. Seine Eltern sind Diebe und früh muss auch er sich auf den Straßen behaupten. Für seine Eltern dient Ludlow nur einem einzigen Zweck: Geld zu beschaffen, damit sie ihren Alkohol finanzieren können. Eines Tages schleppen sie ihm zu einem „Zahnarzt“ der für echte Zähne eine Menge zahlt … Das ist der Moment, in dem Ludlow flieht.

An eine Pferdekutsche geklammert landet er so in einem abgelegenem Dorf. Hier lernt er Joe kennen. Er versorgt ihn mit Essen, einem warmen Schlafplatz und schließlich sogar einer Lehrstelle. Ludlow ist fasziniert von seinem Boss und vom „Schwarzem Buch der Geheimnisse“. Denn Tagsüber ist Joe Zabbidou ein gewöhnlicher Pfandleiher, doch nachts verpfändet er Geheimnisse. Nach anfänglicher Skepsis nutzen die Dorfbewohner Joes Dienste. Sie gestehen Diebstähle, Betrügereien, Morde, … Alle hoffen darauf das Joe, der bereits bei seiner Ankunft Jeremiah, einem sehr einflussreichen aber durchweg unbeliebten Mann, getrotzt hat etwas gegen eben diesen unternimmt. Doch alles was der Pfandleiher macht, ist um Geduld zu bitten. Die Dorfbewohner fühlen sich verraten und bald wenden sie sich gegen Joe und Ludlow …

~ Eindrücke / Meinung ~

Die Geschichte ist gut geschrieben und flüssig zu lesen. Durch einzelne Kapitel kann das Buch auch mal an die Seite gelegt werden. Die Kapitel sind Erzählungen. Mal erzählt Ludlow aus seinen Erinnerungen und ein anderes Mal handelt es sich um einen Auszug aus dem schwarzen Buch. Zwar steht immer über dem Kapitel wer genau hier grade erzählt, doch teilweise war es ein wenig verwirrend.

Die Handlung könnte, von der Grundgeschichte, auch in die heutige Zeit passen: Ein Junge wird von seinen Eltern benutzt und flieht. Er findet neue Freunde und bekommt sein Leben auf die Reihe. Auch wage ich zu behaupten das es in jedem Ort mindestens einen „Bösewicht“ gibt. In diesem Roman ist es Jeremiah, der die Dorfbewohner ausnutzt. Obwohl er während des ganzen Buches äußerst skrupellos dargestellt wird, so hat er auch menschliche Züge. Am besten finde ich, dass er  dennoch vor einem Mord zurück schreckt:

„[…] Tatsächlich zog Jeremiah flüchtig in Betracht, was die Kerle da andeuteten. Viele Male hatte er schon gewünscht, nie wieder Ludlows wissendem Blick begegnen zu müssen, doch ein hinterrücks geplanter Mord als Lösung dieses Problems war selbst Jeremiah zu ungeheuerlich. […]“ (S. 153)

Was mich etwas gestört hat, war dass ich sehr schnell das Ende kannte. Naja, ich kannte es natürlich nicht, aber ich ahnte es, da im Laufe des Romans immer wieder Hinweise gegeben wurden die mehr als deutlich waren. Dadurch war das Buch leider nicht mehr ganz so spannend, aber dennoch Unterhaltsam.

Die Charaktere sind allesamt sehr gut ausgearbeitet. Fast alle tauchen an mehreren Stellen auf, so dass es möglich ist, eine Bindung zu ihnen aufzubauen. Ich mag es, wenn ich mir die Personen bildlich vorstellen und mit ihnen fühlen kann. Hier hat die Autorin die perfekte Grundlage dafür geschaffen.

Auch einen Lerngehalt gibt es in diesem Roman, denn die Dorfbewohner müssen sich in Geduld üben, um ihr Ziel zu erreichen.

~ Fazit ~

Ein schönes Jugendbuch mit einer spannenden Geschichte und einem mystischen Cover. Als Erwachsener doch schnell durchschaubar, aber dennoch unterhaltsam. Empfehlenswert für alle, die Fantasy mal auf eine ganz andere Art erleben möchten.

009-horz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: