Bücher (Rezensionen), Fotos

Holy crap! [Rezension]

~°~ Das Buch ~°~

Lisa Jackson
Desire – Die Zeit der Rache ist gekommen

Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 2013
Seiten: 560
ISBN: 978-3426510964 / 3426510960
Preis: 9,99 € [D]

~°~ Klappentext ~°~

Der Anblick des Tatorts ist verstörend – selbst für erfahrene Detectives wie Rick Bentz und Reuben Montoya. In der Kirche St. Marguerite ist eine Nonne, bekleidet mit einem vergilbten Brautkleid, erdrosselt worden. Die Tatwaffe: ein Rosenkranz. Die Obduktion ergibt, dass Schwester Camille schwanger war. Schon wenige Tage später stirbt eine weitere Nonne. Aus sie hütete ein Geheimnis. Eine Mordserie, die Detective Bentz an den Rosenkranzmörder erinnert, den er vor zehn Jahren erschossen hatte …

~°~ Eindrücke / Meinung ~°~

Damit es niemanden so geht wie mir: Dieses ist der Roman einer Ermittler-Reihe. Leider nicht der erste, sondern der sechste der New-Orleans-Reihe. Blöderweise bin ich gar nicht auf die Idee gekommen, dass es sich um eine Reihe handelt und las munter drauf los. Erst am Ende des Roman, bemerkte ich den „Fehler“. Eigentlich nicht sooo schlimm, da es sich um abgeschlossene Romane handelt. Aber trotzdem ärgert es mich ein wenig. (Die vollständige Reihenfolge habe ich euch unten aufgelistet.)

***ACHTUNG SPOLIER ***

Rick Bentz und Reuben Montoya vom New Orleans Police Department ermitteln in einem Mordfall. Soweit nichts neues, doch dieser Fall birgt einen Schatten aus der Vergangenheit, denn bei der Ermoderten Novizin handelt es sich um Montoya Jugendliebe. Camille’s Leiche wurde nicht nur in einem Brautkleid gefunden, sondern die Nonne wurde auch noch mit einem Rosenkranz erdrosselt. Alles deutet auf Rosenkranzmörder hin. Doch den hat Ben vor zehn Jahren erschossen und da ist noch etwas das nicht passt: Camille war schwanger!

Schon direkt am Anfang wird dem Leser hier klar, dass es die Lösung nicht so einfach sein könnte. Es dauerte nicht lange und ich hatte meinen ganz eignen Verdächtigen. Ein kleines Licht, das immer nur mal wieder am Rand auftauchte. Schon in der Mitte des Romans dachte ich: „Ja, das passt. Er ist es.“ Schnell durchschaut, aber trotzdem spannend. Ich wollte ja wissen ob ich recht hatte.

Camilles Schwester Valerie, Ex-Polizistin, stellt Nachforschungen an. Begleitet wird sie dabei von ihrem Noch-Ehemann Slade, mit dem Cami angeblich einen One-Night-Stand hatte. Das er und Val die Ermittlungen nicht unbedingt fördern, wenn sie sich in die Ermittlungen einmischen liegt auf der Hand. Doch birgt es auch Gefahren, denn der Mörder läuft frei herum und sein Werk ist noch lange nicht vollbracht.

Als Leser ist man von Anfang an bei den Ermittlungen beteiligt. Man verflogt auf der einen anderen Seite die Ermittler, deren Handeln meist im Vordergrund steht und auf der anderen begleitet man das Ehepaar. Da auch zwischendurch der Mörder zu Wort kommt, ist der Leser immer einen Schritt voraus. Am liebsten wolle man rufen und warnen. Doch da das nicht geht, hilft nichts als schnell weiter zu lesen. Der Schreibstil ist dabei flüssig und ohne großen Schnickschnack. Auf den ganzen 560 Seiten geht es rasant zu. Lisa Jackson gönnt aber dennoch einige Atempausen.

Die Charaktere sind alle hervorragend ausgearbeitet und wachsen dem Leser, mehr oder weniger, ans Herz. Bei vielen denkt man schnell: „Der/ die hat auf jeden Fall etwas zu verbergen.“, so dass der Leser unbedingt hinter diese Geheimnisse kommen will.

~°~ Fazit ~°~

Temporeicher und actiongeladener Roman mit jeder Menge Spannung und großem Überraschungseffekt. Ein Thriller wie ich ihn liebe!
Da weiß ich schon welche sechs Bücher auf meine Wunschliste wandern… 😉

Fotograf: dreampixx Modell: StMoonlight EBV: StMoonlight
Fotograf: dreampixx
Modell: StMoonlight (ich)
EBV: StMoonlight (ich)

~°~ New Orleans Reihe ~°~

01 Pain. Bitter sollst du büßen
02 Danger. Das Gebot der Rache
03 Shiver von Lisa Jackson
04 Cry – Meine Rache ist dein Tod
05 Angels
06 Mercy. Die Stunde der Rache ist nah
07 Desire. Die Zeit der Rache ist gekommen

~°~°~ Göttliches Schicksal!? ~°~°~

Kaum zu glauben, aber wahr. Während ich an dieser Rezension schrieb kam die Meldung herein, dass eine 31jährige Nonne mit Krämpfen ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Die alvadorianischen Nonne gebar dort ein Kind. Beide sind wohlauf. Sie soll ihren Sohn Francesco genannt haben. „Ich wusste nicht, dass ich schwanger war. Ich hatte nur Bauchschmerzen“, zitierte die Nachrichtenagentur Ansa die Nonne. Na dann wünschen wir den beiden doch alles Gute und hoffen das ihr nicht das gleiche Schicksal wie Camille widerfährt!

Ein Gedanke zu „Holy crap! [Rezension]“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s