better world, Fotos

4-Beiner in Not. Rettet den besten Freund des Menschen!

Vor kurzem hatte ich euch von dem bevorstehendem Tötunstermin von Nelly, sowie einer anderer (noch Namenlosen) Hündin berichtet.

Ersteinmal Danke für euer Interesse. Schön zu sehen, dass es noch andere gibt die helfen wollen und sogar einige die einen Hund adoptieren möchten.

An dieser Stelle möchte ich (noch einmal) darauf hinweisen: Ich selbst gebe die Meldungen nur weiter, habe aber ansonsten weder mit der Vermittlung noch der Oraganisation etwas zu tun! Werüberlegt einen Hund zu retten, muss sich daher direkt an „T-I-N“ (Tierheimleben in Not) wenden. Da bei meinem letzten Posting einige Fragen aufkamen, möchte ich diese hier aber dennoch beantowerten so gut ich kann.

Die Stadt Dombovar besitzt kein Tierheim! Aber eben eine Tötungsstation. Soll heißen: „Nicht erwünschte“ Tiere werden „entsorgt“. Dabei spielt es keine Rolle ob sie altersschwach oder andersweitig krank sind. Es reicht schon, wenn sie lästig werden …

Sobald ein neuer Hund eingeliefert wird fahren Helfer der Tierschutzoragnisation hin und machen Fotos, sowie einen kurzen Wesenstest. Dieese Daten kommen dann direkt bei TIN auf die Homepage. Jetzt heißt es warten. Die Zeit tickt dabei gnadenlos. Mit jeder Minute die vergeht und sich kein neues Herrchen oder Frauchen findet, rücken die Vierbeiner ihrem Tod näher und näher …

Freikaufen kann man die Tiere leider nicht und eine „Einfuhr“ in Deutschland ist auch nur mit Endplatz möglich. (Soviel zu einem der Kommentare der letzten Tage…)

Hat eines der Lebewesen Glück und es findet sich jemand, der ihn/ sie aufnehmen möchte läuft es wie folgt:

Der Interessent muss als erstes eine Selbstauskunft abgeben.

http://www.tierheimleben-in-not.de/66.html

Anschließend wird der Interssent von einer Tierschützerin angerufen. Es wird ein Termin zu einem persönlichen kennenlernen vereinbart.

Das Tier soll schließlich in gute Hände abgeben werden. (Ist in deutschen Tierheimen auch üblich.)

Gleichzeitig wird der Hund in Ungarn „reserviert“. (Eine Weitervermittlung muss dann mit Rücksprache von TIN erfolgen.)

Wenn alles gut läuft (positver Eindruck), schließt der Interessent mit TIN einen Tierschutzvertrag.

Der Hund wird nun für die Reise fertig gemacht: gechipt, geimpft, entwurmt, mit einem Spot-On gegen Ektoparasiten behandelt, bekommt einen EU-Pass und  Traces-Einfuhrpapier.

Der Interessent erhält, etwa eine Woche vor Ankunft des Hundes, Informationen zu Abholort, Abholzeitpunkt, Transportverlauf und eine Notruftelefonnummer.

… und dann kann es endlich losgehen. Ein (neuer) bester Freund kommt ins Haus. Statt des Todes erwartet ihn nun ein erfülltes Leben. ❤

———-

Es gibt (leider) immer noch jede Menge Vierbeiner vor dem Tod…

http://www.tierheimleben-in-not.de/105.html

~ Vermittlung über TIN ~

Nelly

~ Vermittlung über Mia Brinkmann-Aust: manuela310@aol.com Telefon: 01797742084 // Nadine Ruch: fuerdietiere@yahoo.de 0176-70878260 ~

https://gedankenteiler.wordpress.com/2014/02/27/sie-wollte-uberleben-dafur-soll-sie-nun-sterben-dringend

1618428_666009673457008_634580705_n

*UPDATE*

Diese beiden sind gerettet! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s