Große Scheiße

Es gibt immer wieder die kuriosesten Sachen. Über die „überfahrenen Plüschtiere“ berichtete ich ja bereits. Nun habe ich wieder etwas gefunden, von dem ich irgendwie nicht so wirklich überzeugt bis bzw. nicht wirklich weiß, was ich davon halten soll. Ein Magazin namens „Kot & Köter“. Es handelt sich, laut Aussage des schreibenden Journalisten, um ein Mazain für HundeHASSER.

Das Magazin selbst verteht sich, laut eigener Aussage, als eine Art Satiremagzin und möchte lediglich mit dem Vorurteil aufräumen, dass der Hund der Beste Freund des Menschen ist.

Doch unter der Rubrik „Vermischtes“ befindet sich beispielsweise der Artikel: „Drei Schritte in die Selbstständigkeit: Wie werde ich Hundepräparator?“

Und LEIDER zeigen die Leserzuschriften, dass es dort draußen nicht nur Hundeliebhaber gibt, sondern tatsächlich Menschen die diesen … ähm … Schrott wirklich ERNST nehmen! Klar kann nicht jeder jedes Tier lieben, aber gleich hassen!? Ich halte den Erfolg solch einer Zeitung für erschreckend. Er zeugt von der mindernden Intelligenz der Menschen.

Mal wieder.