Ein Hoch auf unsere Schaffnerin … *tralala*

(Oder wie auch immer die Heutzutage heißen.^^)

Dieser Blogeintrag ist für einen Kollegen, dessen Straßenkreuzer das Zeitliche segnete, weshalb er nun auf öffentliche Verkehrsmittel umschwenkt bzw. dieses zumindest mal probiert. Ich möchte ihm, und auch allen anderen, zeigen das die Fahrt mit Bus, Bahn  & Co. nicht immer nur stressig ist. Manchmal gibt es auch Momente die einen den Tag versüßen. Grade heute war wieder so ein Moment:

„Sehr geehrte Fahrgäste,

in Kürze erreichen wir Bremen Vegesack.

Wir verabschieden uns von allen Fahrgästen die hier aus- und umsteigen und wünschen einen schönen Feierabend.“

Soweit kennt man es ja noch. Doch dann folgte, direkt im Anschluss, eine zweite Durchsage der guten Dame:

 „Sehr geehrte Fahrgäste,

noch ein Hinweise:  Der Zug nach Bremen Farge wurde von mir gestoppt. Er steht zum Umstieg für Sie in Vegesack bereit.

Bitte denken Sie beim Verlassen des Zuges an ihr Handgepäck und ihre charmante Begleitung.

Das Nordwestbahnteam verabschied sich von Ihnen und wünscht, besonders den Pendlern, einen wohlverdienten Feierabend.“

Also: DAS nenne ich mal eine Durchsage! Die hat sogar dem letzten Muffelkopf zumindest ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert. –

Mir übrigens auch. 😉

Das erinnert mich an eine Geschichte die ich im Zug erlebte, als ich einst zu meiner Mutter fuhr. Es war vor Ostern und der 01. April.

Um Kosten zu sparen schloss ich mich damals einer „Fahrgemeinschaft“ an, die sich ein Wochenedticket teilte.

Auch in diesem Zug (Metronom) kamen Durchsagen. Eine, sehr trocken rübergebrachte (!),  davon habe ich mir sehr gut gemerkt:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

wir begrüßen Sie herzlich an Board des Metronom nach Hamburg Harbung über XYZ.

Wir freuen uns Ihnen heute etwas ganz besonders bieten zu können:

Mit an Board befindet sich Boris Becker. Er hat sich bereit erklärt innerhalb der nächsten Stunde Autogramme zu geben.

Sie finden ihn ganz am Anfang des Zuges, beim Lokführer. Sollten Sie einen Autogrammwunsch haben, kommen sie bitte einfach nach vorne.

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt. „

Außer mir scheint fast keiner gewusst zu haben das a) Boris Becker zu diesem Zeitpunkt im Urlaub, irgendwo im Ausland, war und b) welches Datum wir hatten.

Es war sehr lustig mit anzusehen wieviele Fahrgäste plötzlich aufstanden und den Weg Richtung Lok antraten. – Auch meine Mitfahrer wollten schon aufspringen. Ich hatte ein Herz und klärte sie auf …

Es ist zwar nicht immer so, aber würde ich nicht mit Öffi’s fahren, hätte ich so etwas auch gar nicht erst  erlebt! 😉

Auto fahren war eben noch nie was für mich... ;)

Auto fahren war eben noch nie etwas für mich… 😉 (Und ja, die Frisur war MIST! ^^)

3 Antworten zu “Ein Hoch auf unsere Schaffnerin … *tralala*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s