Der Heilige Gral – und die süße Belohnung

ZwibelsaftIch habe ihn gefunden, den „Heiligen Gral“.

Es handelt sich um Zwiebelsaft! :D

Der ist tatsächlich gut gegen Erkältungen, schmeckt gar nicht sooo übel und ist günstig. (Einfach Zwiebeln würfel, mit Honig übergießen, mind. 24 Std. ziehen lassen und den Saft abschöpfen.)

Aber wenn so „1000 Tode“ auf dem Sofa stirbt, muss die genesene Seele wieder aufgebaut werden.

(Na ja, und den süßen Zwiebelsaftgeschmack muss Frau auch irgendwie loswerden.)

Heiße Schokolade mit Sahne eignet sich da hervorragend, aber Nahrung ist ja auch wichitg in so einem „Zustand“, ein Dessert musster her!!! 😀

Bei der Steffi habe ich ein super tolles Rezept gefunden.

http://backidee.wordpress.com/2014/09/12/vanille-crunchy-mousse

Ich habe es etwas abgewandelt und „den Männern“ (und natürlich mir *g*) gegönnt.  Es war wirklich SEHR lecker. Dazu ganz einfach zu machen und super vorzubereiten.  Man gönnt sich ja sonst nichts. 😉

 Vanille-Crunchy-Mousse

~ Zutaten ~
(für 4 Portionen)


200g Schlagsahne
3Pckg. Vanillezucker
150g Mascarpone
150g Naturjoghurt
3 EL Vanillespuddingpulver (ohne Kochen -> Ich habe „Süßer Moment“ Vanille genommen.)
100g Schoko-Nuss-Kekse (Ich habe dafür American Cookies genommen.)

~ Zubereitung ~

 Als erstes die Sahne steif schlagen und dabei den Vanillezucker einriseln lassen.

Anschließend Mascarpone und Joghurt verrühren. Die Masse sollte eine geschmeidige Konsistenz ergeben. Falls nicht einfach etwas Milch unterrühren. 😉

In diese Masse nun das Puddingpulver einrühren. Zum Schluss vorsichtig die Sahne unterheben.

Die Kekse zerbröseln und abwechselnd Mouse und Keksbrösel in Dessertgläser füllen.

Die Oberfläche mit Kakaopulver bestreuen und ein Stück Keks schräg reinstecken.

Das Ganze nun für mindestens eine Stunde kalt stellen.

~ Guten Appetit ~

🙂

Vanille-Crunchy-Creme