Fakt ist: I am who i am!

Bu-bu-Bumerang

Kommentierte hier nicht mal jemand das „Stöckchen“ oft wie ein Bumerang zu einem zurückkommen? Offenbar gilt das auch für Awards! Freudig hatte ich beim letzten Mal den „Wanderpokal“ angenommen, die Fragen beantwortet und natürlich auch andere Blogger nominiert. Inzwischen sind einige weitere Awards dazu- bzw. zurückgekommen. So für „zwischendurch“ und so lange es sich um „andere“ Fragen/ Aufgaben handelt ist das mal ganz nett. Seht es mir aber nach, wenn ich doch irgendwann mal ein großes: STOPP schreie! 😉

OneLovelyBlogAwardSchuldig!

Anke von „Leas bunter Blog“ leasbunterblog.wordpress.com stellt keine Fragen, sondern fordert Fakten! Sieben an der Zahl sollen es sein. Welche bleibt mir überlassen. Aber sie müssen über mich sein. Fakten? Über mich? Oje… Das klingt stark nach Selbsteinschätzung – und Herausforderung! Ich mag Herausforderungen! Award angenommen! Chakaa!!! 😀 richter

Einige Regeln gibt es natürlich auch hier, die da wären:

  1. Verlinke die Person, die Dich nominiert hat. – check
  2. Blogge die Regeln und zeige den Award – check
  3. Veröffentliche 7 Fakten über Dich – check
  4. Nominiere 15 Blogger und teile ihnen die Nominierung mit… – check

 (Ich füge noch hinzu: 5. Gespannt auf Antwort warten. :P)

Fakten. Fakten. Fakten.

Sieben Fakten über mich. Tatsachen. Beschreibungen. Sinnig. Sinnlos. Verrückt. Fakten. Was kann ich euch denn erzählen, was ihr noch nicht über mich wisst? *grübel* *Nase reib* *Sternenblitz* „Ahhhh!!!“ 😀

me :)

me 🙂

Fakt 1 – Mich gibt es eigentlich gar nicht!

Ich habe einen Halbruder. (Also einen „echten“ Halben.) Gleiche Mutter, anderer Vater. MEINE Eltern wollten ein Kind zusammen. Eltern haben ja keinen Sex, daher sag ich mal: Sie haben Kataloge gewälzt, um nach dem passenden Kleinmodell zu suchen. Irgendwie gab es da aber Schwierigkeiten mit der Lieferung. Nachdem es länger nicht klappte suchte meine Mum einen Arzt auf, der ihr mitteilte dass da auch kein Baby mehr kommen könnte. Ändern konnten sie es nicht. (Damals war das noch nicht so mit künstlicher Befruchtung.) Sie entschieden sich für eine Adoption. Doch das war damals auch schon so: Formulare, Formulare und Durchleuchtung der Lebensumstände. Ein Jahr verging ohne ein Ergebnis. Weder von den Behörden, noch mit dem Körper meiner Mutter. Doch dann war irgendwas anders. Meine Mutter, die laut Aussage des Arztes keine Kinder bekommen kann, war schwanger – mit mir! Tadaaaa: Hier bin ich! 😀

Fakt 2 – Ich werde hochberühmt!

Zumindest wenn es nach meinem Papa geht. Dieser hat mir nämlich meinen Namen gegeben. Beide sogar. Vorne und hinten. Aber ich meine hier den Vornamen. Roswitha hat mich der Gute genannt. (Die Alternative wäre Elisabeth gewesen.) Mein Herr Papa hat den Namen aus unserem Stammbuch. (Vorne ist so eine Liste mit Vornamen und deren Bedeutungen.) Und dabei hat er nicht nach wohlklingenden Namen gesucht, sondern nach einer … Eigenschaft. Mein Papa war scheinbar der Meinung das der Name wichtig für die Zukunft ist. Sicher kennt ihr das: „Töchterchen soll mal was Besseres werden/ es zu was bringen etc.“. Nun, im Stammbaum steht: „Roswitha – Die Ruhmreiche/ die Starke“. Ich meine, naja, ich habe immerhin über 1000 Follower auf diesem Blog. Zählt das??? 😉

Fakt 3 – In meinem kreativen Chaos herrscht Ordnung!

Jeder hat irgendeinen „Tick“. (Okay, bei mir tickt es vielleicht mehr als bei anderen. ^^) Ich mag es sortiert. Nicht aufgeräumt, aber sortiert. Meine Bücher sind nach Genre und Alphabet sortiert – und mich macht es halb wahnsinnig das sie unterschiedliche Höhen haben!!! Diesen Tick hatte ich schon im Kindergarten. Ich kann mich noch daran erinnern, dass wir da ein Regal mit Schubfächern hatte in der Spielzeug war. Ich habe jeden Tag darin aufgeräumt: Für mich gehörte in jede Schublade etwas ganz bestimmtes – und wehe da lag was anderes drin! Irgendwann mussten die Kinder MIR das Spielzeug geben, damit ich es RICHTIG wegpacken konnte! *g*

Fakt 4 – Ich war in einen Dieb verknallt!

Das war als kleines Mädel. Na gut, klein war ich da wohl nicht mehr. Aber noch jung. (Das waren Zeiten.) Irgendwann kommt die Zeit, das wird das Interesse für das andere (oder auch das gleiche) Geschlecht geweckt. Ich war da Spätzünder. Meinen ersten „Freund“ hatte ich erst mit 3 Jahren. Blöderweise konnte er meinen Namen nicht aussprechen, also nannte er mich immer Klaus-Dieter. Der war aber kein Dieb. Später, in der Pre-Blaue-Gruppenzeit (KiGa) habe ich dann doch ab und mal vor der Flimmerkiste gesessen und da war „er“:

Groß, dunkle Haare, dunkle Augen, Trenchcoat, Hut bis zu den Augen herunter gezogen und eine tolle Stimme. *schwärm* Es gab nur zwei Probleme: Er hätte mein Vater sein können – und er war *hust* eine Trickfilmfigur ….

Fakt 5 – Mein Schwiegervater ist der Weihnachtsmann!!!

Echt wahr! (Vielleicht.)Weihnachtsmann

Er sieht genauso aus wie auf den Bildern: klein, rundlicher Bauch, rundliche Nase, weißer Bart, buschige Augenbrauen, Brille bis zur Nasenspitze runter gezogen, …

Er hat IMMER alles was grade braucht.

Er wurde noch nie mit dem Weihnachtsmann in einem Raum gesehen!

Es MUSS so sein!!! 😛

Fakt 6 – Ich glaube an „Etwas“ nach dem (körperlichen) Tod …

Leider bin ich schon mit 15 Jahren Halbwaisin geworden. Mein Papa starb an Krebs. Er war meist ein recht humorvoller Typ, der immer für einen Spaß zu haben war. Auch Streiche spielte er gerne. Genau DAS drohte er uns auch für seine Beerdigung an. Er sagte: „Am Tage meiner Beerdigung wird die Sonne scheinen. Strahlend blauer Himmel, Vogelgezwitscher. Auch wenn ihr aus der Kapelle kommt wir das so sein. Und auch noch, wenn ihr an meinem Grab steht. Doch dann, ganz plötzlich, wird sich der Himmel zuziehen. Es wird schütten wie aus Eimern. Ihr werdet klitschnass! …“ Nun, mein Daddy fand die Vorstellung äußerst lustig, besonders meine(n) Onkel wie „begossene Pudel“ zu sehen.

Am Tag seiner Beerdigung war strahlendblauer Himmel, die Vögel zwitscherten,… – Ratet mal was passierte als die Pastorin die Rede am Grab hielt? Genau! Es fing, ohne jede Vorwarnung, an zu schütten! Ein

Wie der Vater... ;)

Wie der Vater… 😉

Platzregen eines Monsum‘s gleich! Einige Minuten später war es vorbei, der Himmel war wieder wolkenlos…

Vielleicht war es nur ein (komischer) Zufall. Aber für mich – und meine Mutter – war es mehr. Für uns war es das verabredete Zeichen. Wir wussten von da an, dass er „angekommen“ ist. (Wo auch immer das sein mag.) Ich glaube nicht an „Gott“ und auch nicht an „Himmel und Hölle“. Aber selbst Wissenschaftler sind sich einig das noch „irgendwas passiert“, wenn wir sterben. Seit der Beerdigung habe ich das Gefühl das der Verstorbene vielleicht noch so etwas wie „einen letzten Wunsch“ erfüllen kann – und seit dem Verlust meines Vaters habe ich keine Angst mehr vor dem Tod …

Fakt 7 – Ich würde gerne die Menschheit vernichten!delete

„Gib mir den roten Knopf und ich drücke!“

Ich versuche Tiere zu retten, würde die Menschheit sofort vernichten. Ich halte sie für einen Fehler der Natur. – Ja, ich schließe mich und meine Liebsten mit ein! ALLE Menschen. Menschen sind durch und durch böse. Sie sind beispielsweise das einzige Lebewesen, das aus Spaß tötet!

 

Du bist dran!

Ach je. Jetzt kommt wieder das schwierigste: Den Award weiterreichen ist ja einfach. Die Frage ist nur: An wen? Über wen möchte ich denn gerne mal mehr erfahren? Mmh… Ja, doch. Leute: IHR seid dran:

(Die Reihenfolge hat absolut nichts mit der „Beliebtheit“ des Blogs zu tun! 🙂 )

1 live26laugh08love.wordpress.com (jung & spritzig)

2 pilgrimofdawn.wordpress.com (schöne & emotionale Gedichte)

3 angstundschreckeniminternet.wordpress.com (Geistigen Querlattenschüsse)

4 sweetkoffie.wordpress.com (Mittendrin statt nur dabei. Bunt gemischte Themen aus dem Leben.)

5 burched.wordpress.com (Anders. Männlich. Humorvoll.)

6 musikhai.wordpress.com (Erlebnisse aus dem Altenheim. Echte Einblicke!)

7 hallwayposts.wordpress.com (Chaotischer Schulalltag.)

8 myblogbylis.wordpress.com (AuPair Erlebnisse)

9 takinshotzblog.com (Naja: Bremer halt. *g*)

10 harnickelltales.ch (Hier gibt’s sogar Schoki! ;))

11 6monthtoheaven.wordpress.com (Emotional. Traurig. Schön. Meke me happy!)

12 leiderdepro.wordpress.com (Depressionen. Erfrischend lebenswert!)

13 survivaleverydaylife.wordpress.com (Der ganz normale Wahnsinn – bei dem ich eifrig nicken mus!)

14 tageweise.wordpress.com (Macht nicht nur Montage erträglicher. :))

15 zynaesthesie.wordpress.com (Weil „Fakten“ auf dem Wunschzettel stehen! :P)

VIEL SPAß!!! 🙂

2 Antworten zu “Fakt ist: I am who i am!

  1. Dein Vater hat mit Sicherheit den richtigen (Vor) Namen für Dich ausgewählt, finde ich… Danke für diesen aufschlussreichen Beitrag! Ein erholsames erstes November-Wochenende wünsche ich Dir, liebe Roswitha…!* Frank

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s