Google London – Da stehen einem die Haare zu Berge!

Heute geht es einmal nicht um öffentlich Verkehrsmittel oder Beschwerdemanagment, sondern um „Allgemeine Tagesthemen“. „Verry British“ dieses Mal, denn es geht um ein Ereignis in London. Obwohl, von EINEM Ereignis kann man wohl auch nicht mehr sprechen, denn die Meldungen häufen sich bereits:

Vor dem Büro von Google hat sich etwas aufgetan. Irgendwie scheint dort ein elektrisches Feld entstanden zu sein. Kleine Videos von Passanten dokumentieren das Ereignis, denn wer dort vorbei geht, dem stehen die z.B. die Haare zu Berge – und das nicht nur sprichwörtlich! Angeblich sei die Elektrizität förmlich spürbar und, wie könnte es anders sein, klagen einige sogar über körperliche Beschwerden. Von Nasenbluten bis zu Zahnschmerzen ist alles vertreten. Ich warte nur noch auf eine entsprechende Klage: „Ich auf dem Nachhauseweg, dabei passierte ich, wie jeden Tag, das Bürogebäude von Google. Ganz plötzlich fühlte ich mich anderes. Mir wurde ein wenig schwindelig. Da es ein harter Tag war, dachte ich mir nichts dabei. Zuhause legte ich mich auf die Coach und als ich aufwachte… Mein Bauch … Er war rund, wie eine kleine Kugel. Ich … ich… bin schwanger! Dabei hatte ich gar keinen Sex!!! Das kann NUR an dieser Strahlung bei Google gelegen haben!!!“

Nun bleibt aber noch die Frage nach dem „Warum“. Darauf gab es, bis zur Veröffentlichung meines Beitrages, noch keine abschließende Information. Dafür aber eine Menge Theorien. Die Naheliegende soll ein beschädigtes Kabel sein, das dort unter der Erde liegt. Aber mal ehrlich, so ein ungeklärtes Phänomen ist doch viel schöner, oder? Das lässt viel mehr Raum für Spekulation.

Ich musste spontan an ein Kraftfeld denken. Mein Mitbewohner guckt öfter eine Serie bei der es so etwas wie einen Zeitriss gibt und der hinterlässt Spuren. Allerdings scheint mir das a) ein wenig weit hergeholt und b) reden wir hier ja von einem Google-Gebäude. Die könnten natürlich unter der Erde so ein super cooles „Böse-Buben-Labor“ haben und dort an der Vernichtung der Menschheit arbeiten. Oder an der Übernahme der Weltherrschaft. (Eher Letzteres!) Ich glaube allerdings das es sich eher um eine weitere/ intensivere Methode handelt Wissen (über uns) zu sammeln. Und Antwort „d)“ ist bekanntlich immer die Richtige … 😉

Welche (kuriosen oder sachlichen) Ideen habt ihr denn so für dieses „magnetische Feld“?

Advertisements

Eine Antwort zu “Google London – Da stehen einem die Haare zu Berge!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s