Manchmal ist es nicht so, wie es aussieht.

„Unser Nächster ist jeder Mensch,

besonders der, der unser Hilfe braucht.“

[Martin Luther]

Sicher kennt ihr Nächstenliebe. Manche vielleicht auch nur den Begriff, nicht aber die „Eigenschaft“, denn so etwas scheint heutzutage selten geworden zu sein. Oder? Vielleicht erwartet man sie auch einfach nur an der falschen Stelle?

Ein Blogger stellte sich die Frage was ein Obdachloser wohl mit 100 US $ machen würde und wagte das Experiment. Was dabei heraus kam berühte auch mich. Aber seht selbst. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen seine Klischees zu überdenken. 😉

Advertisements

3 Antworten zu “Manchmal ist es nicht so, wie es aussieht.

  1. ja, das ist wirklich sehr berührend. mehr dieser Aktionen!!
    und trotzdem überrascht es mich nicht so sehr. immer wieder sind es eher die ärmeren die abgeben (auch prozentual mehr von ihrem einkommen als zu dem von reichen).
    wissen die ärmeren doch selbst am allerbesten wie es anderen in dieser Situation ergeht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s