Uncategorized

Let’s play a short game :) – Liftweekend

Lasst uns ein kleines „Spiel“ spielen. (Wir hatten es neulich im Englisch Workshop und die Diskussionsrunde erwies sich als ganz lustig. ;))

Stellt euch folgende Situation vor:

Es ist Freitagabend. In eurer Firma gab es eine Feier die sich nun zu Ende ist. Zusammen mit einigen Kollegen betretet ihr den Fahrstuhl. Außer euch ist niemand mehr im Gebäude und vor Montagmorgen wird auch niemand kommen. Die Tür schließt und dann passiert es: Ein Ruckeln geht durch den Lift und er bleibt stehen! Die Tür geht nicht mehr auf, der Fahrstuhl bewegt sich kein Stück, auf drücken des Notrufknopfes passiert gar nichts und mit den Handys habt ihr kein Empfang. „Na super!“

Glücklicherweise lagen vor dem Fahrstuhl noch einige „Reste“ der Firmenfeier von denen ihr einige eingesteckt habt. Leider konntet ihr euch nicht mehr als acht (8) davon schnappen, ehe der Fahrstuhl kam.

Wenn ihr nun die Wahl habt – und das Wissen, dass ihr stecken bleiben könntet – welche acht Dinge würdet ihr mit in den Fahrstuhl nehmen und warum? (Ja, ICH würde auch einfach die Treppe nehmen. Die Option gab es aber leider nicht.^^)

Folgendes steht zur Auswahl:

Eine Tüte Kartoffelchips (Inhalt: 1 kg)

Ein großer Becher kalter Kaffee

Eine Packung Milchpulver

Luftballons (Anzahl undefiniert)

Laptop-Computer (ohne W-Lan)

Voller Akku für den Laptop-Computer

Ein weißer Laborkittel

Ein Bleistift mit heiler Miene

Ein Telefonbuch (aus Papier)

Eine Flasche alten billigen Weißwein, über ein Jahr alt aber noch verschlossen

Ein Paar Scheren (also zwei Stück)

Ein CD-Player (mit vollen Batterien) mit einer Frank Sinatra-CD

Erste Hilfe Kasten

Ein funktionsfähiges Einwegfeuerzeug

Eine Rolle Klebeband

WAS (8 Dinge) wählt ihr und WARUM?

Ich bin gespannt! 🙂

8 Gedanken zu „Let’s play a short game :) – Liftweekend“

  1. Bevor ich darüber nachdenke eine Anekdote aus dem Bekanntenkreis: Bekannter und Kollege bleiben um Fahrstuhl stecken, drücken den Rufknopf, es dauert ein paar Sekunden und bei beiden klingelt das Handy. Erneutes drücken des Rufknopfes > Handys klingeln wieder.
    Beide hatten OTIS-Aufzugs-Notfall-Bereitschaft. 🙂 Zum Glück wussten sie die Nummer ihrer Zentrale und konnten den Umstand erläutern und befreit werden.

    Gefällt mir

  2. Vielen dank und ein schönes wochenende ….💗💗💗

    Könntest du im WordPress einstellung die likes auch auf der Haupsseite zeigen.
    Wäre viel besser und schneller zu liken …. 🙂

    In der WP einstellungen (Sharing) schaltflächen anzeigen und in alle 4 kästchen haken einsätzen …. 🙂

    Gefällt mir

  3. Eine Tüte Kartoffelchips (Inhalt: 1 kg)- was zu essen

    Eine Packung Milchpulver- alternativ etwas zu essen bzw zu trinken

    Luftballons (Anzahl undefiniert)- zum Pinkeln

    Ein weißer Laborkittel- sorgt beim kacken für Privatsphäre, deswegen auch u.a. die Scheren

    Ein Telefonbuch (aus Papier)- billige Unterhaltung und Klopapier

    Eine Flasche alten billigen Weißwein, über ein Jahr alt aber noch verschlossen- etwas zu trinken

    Ein Paar Scheren (also zwei Stück)- s.o.

    Eine Rolle Klebeband- Fäkalien abbinden und nervende Mitarbeiter stumm halten

    Ich glaube ich bin da viel zu prakmatisch. Aber das wäre meine Wahl.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s