Erinnerungen

Prüfungen messen, was die Angst übriggelassen hat…

Prüfungen sind deshalb so scheußlich,

weil der größte Trottel mehr fragen kann,

als der klügste Mensch zu beantworten vermag.

[Charles Caleb Colton]

Grade habe ich eine Email von meiner Koordinatorin bekommen, mit der Bitte ins Institut zu kommen.

Sie möchte ein Autogramm oder besser die Industrie- und Handelskammer.

Ich muss mich für die Abschlussprüfung anmelden …

Einerseits freut es mich, denn das bedeutet dass ich bald wieder „bezahlt“ arbeiten kann.

Anderseits macht es mich nervös, denn es bleibt nicht mehr viel Zeit bis zum Prüfungstermin und das letzte halbe Jahr habe ich selten einen Blick in die Schulbücher geworfen. (Praktikum und praktische Arbeit ging da vor.)

Ich weiß nicht. Auch wenn ich noch einige Monate Schule habe, bevor ich mich beweisen muss, irgendwie fühle mich absolut nicht bereit… Besonders jetzt, wo ich weiß, dass die Theorie mit der Praxis nicht mehr viel gemeinsam hat …  😦

1 thought on “Prüfungen messen, was die Angst übriggelassen hat…”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s