Ab in den Norden …

Mein Göttergatte und ich haben es schon wieder getan! Wir waren auf den Spuren der Wikinger … Dieses Mal zog es uns an die Nordsee. Nach Norden/ Norddeich um genau zu sein. Dort findet das „Winkiger-Fest“ statt. Bereits Morgens segelten wir mit unserem Drachenboot über Landstraßen und Autobahnen und landeten an einem nass-kalten Strand mit Meeresbrise. 😉 Wir verbrachten fast den ganzen Tag in der Vergangenheit. Geblieben sind nicht nur eine ganze Menge Eindrücke, sondern auch einige Fotos! Gerne lasse ich den Ausflug noch einmal Revue passieren und nehme euch mit auf eine Reise in die Vergangenheit …

NorddeichLeider hatten die Götter es an diesem Tag nicht ganz so gut gemeint, denn ein Boot hätten wir wirklich benötigt. Es regnete wie aus Eimern… Grade auf der Autobahn konnten wir teilweise das Fahrzeug vor uns gar nicht mehr erkennen. (Wieder einmal war ich froh, dass ich nicht selbst fahren musste.) In Norddeich angekommen steuerten wir direkt das Wikingerfest an. Zumindest theoretisch, denn praktisch wurde auf Grund des Sturmes am Vortrag  erst zwei Stunden später eröffnet.

Wir nutzten die Zeit um eine kleine Tour – und natürlich ein paar Fotos 😉 – in der Gegend zu machen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Etwas vom Wikingerfest konnten wir aber dennoch genießen. Leider waren die meisten Hütten/ Stände noch geschlossen und viele Marktbeschicker trauten sich auf Grund des Wetters gar nicht aufzubauen. Dafür gab es aber ein leckeres Backwerk und musikalische Unterhaltung von Ludmillus dem Barden. Ach ja, und eine gebrannte Mandel bekamen wir auch jeder, da wir mutig genug waren über eine Abgrenzung zu treten. 😀

Passend zu unserem Aufbruch ‚gen Heimat kam die Sonne hervor und der Wind flachte ab…. Die restlichen Marktbeschicker bauten auf und wir? Ergatterten zwei Flaschen Met (Eine davon übrigens VEGAN! 🙂 Über den Geschmack werde ich dann an anderer Stelle berichten.) und machten uns auf den Rückweg. – Als ganz so einfach erwies es sich jedoch auch nicht, denn dank einem Unfall gerieten wir in einen 7 km langen Stau … Ich nutzte die Zeit um das so ziemlich einzige zu machen, was ging: Fotografieren.

Wer von euch selbst Lust bekommen hat sich das Spektakel live (und ich Farbe^^) anzusehen, der hat dazu noch den Rest der Woche Gelegenheit. (Ihr solltet euch warm anziehen. An der Küste war es bei unserem Aufenthalt doch ziemlich nordisch kühl und stürmisch. Aber so etwas kann einen echten Wikinger ja nicht schocken. ;))

Es gibt kein falsches Wetter. Nur falsche Kleidung. ;)

Sche… aussehen geht bei JEDEM Wetter! 😉

Öffnungszeiten: Fr + Sa 11-22 Uhr, So 11-18 Uhr

Kosten: 6,50 € je Erwachsenen // 4,50 € je Kind (Schwertmaß bis 1,22 m bis einschl. 17 Jahre)

Programm

Winkingerfest

2 Antworten zu “Ab in den Norden …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s