better world

Bild dir deine EIGENE Meinung [Das Lied zum Sonntag]

Es ebbt nicht ab, die Berichterstattung findet immer wieder Neues. Mal Gutes, mal schlechtes über sie: Flüchtlinge.

Und auch die anderen Menschen (<– Flüchtlinge sind auch Menschen. Noch nicht gewusst? o.O.) scheinen sich in zwei Lager gespalten zu haben.

Die einen versuchen zu helfen, die anderen zu vertreiben. Besonders letztere lassen sich gerne mitziehen, ohne das sie selbst Hintergründe und Fakten kommen. (Oder wie es eine berühmte Band mal sang: „Habe die Bildung aus der B….“

Leider hat der Mensch ein Talent dazu alles zu verdrängen, was ihm nicht gefällt.

Ob Krieg, Hungersnbot, Naturkatastophen, Massensterben, … „Ist ja nicht bei uns.“ – „Nicht mein Problem.“ – „Passiert mir eh nie.“ ...

Glücklicherweise gibt es aber noch einige denen das alles eben NICHT alles egal ist – und die IHRE EIGENE MEINUNG haben.

Danke, dass ihr keine Mitläufer seid! 🙂

4 Gedanken zu „Bild dir deine EIGENE Meinung [Das Lied zum Sonntag]“

  1. Es gibt eine sehr große Gruppe dazwischen, nur über die wird nicht berichtet, weil das eher langweilig ist. Es ist viel spannender, die zwei konträren Gruppen medial auszuschlachten, das gibt viel mehr her.

    Gefällt mir

      1. Ich glaube, dass sie sehr unsicher und zwiegespalten sind. Einerseits trifft sie die Situation von Flüchtlingen und sie würden gerne helfen, andererseits haben sie Angst davor, was „danach“ sein wird. Aber am besten, du fragst mal in deinem Umfeld nach. Da wird es bestimmt einige geben, die dir dazu mehr sagen können, als ich.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.