Migräne

Leidensweg einer Migränepatientin 2.8 + Urlaub 1.0

Heute war es soweit. Statt meinen ersten Urlaubstag mit Ausschlafen und relaxen zu genießen wurde ich von Aronia geweckt. (Nein, nicht mit Absicht. Aber sie kommt morgens gerne kuscheln und legt sich auf das noch schlafende Frauchen, welches dann davon wach wird und nicht wieder einschlafen kann.) Ich nutzte die Gunst der Stunde und fing einfach schon mal mit dem etwas verspäteten Frühjahrsputz an. Wann hat man da denn sonst auch Zeit zu!?

Am Nachmittag hatte ich dann den bereits angekündigten Termin für die Besprechung der Vorsorgeuntersuchung. – Auf dem Weg dorthin wurde ich noch Zeugin eines Autounfalls. Hat also auch Vorteile, wenn man zu Fuß geht. Da erlebt man gleich noch was. 😉 – Ich rechnete schon ganz fest damit, dass meine Hausärztin mir aufzählen würde, was für Mineralien und Vitamine mir so alles fehlen würden. Eine der ersten Fragen war jedoch nach der Migräne oder besser: „Sie gehen noch regelmäßig zum Neurologen?“ Was ich mich einem trockenen: „Nein. Die Behandlung habe ich abgebrochen.“ kommentierte. Sie blickte mich daraufhin etwas verwirrt an und ich klärte sie über meine „erfolgreiche Heilmethode“ beim Chiropraktiker auf. Standartmäßig fragte sie noch mal sämtliche vorangegangene Untersuchungen (MRT, EKG, EEG, Ultraschall und was ich sonst noch alles über mich habe ergehen lassen ab.) Also nochmal: Ohne Ergebnis. Während meine Hausärztin die restlichen Untersuchungen zum Gesundheitscheck durchführte fragte sie immer wieder nach meinen Besuchen beim CP. Lies ihr wohl keine Ruhe, dass sie mit Schulmedizin nicht weiterhelfen konnte und ich die Sache quasi erfolgreich selbst in die Hand genommen habe. Ich habe aber so das Gefühl, dass sie die nächste Migränepatientin bei der einfach nichts gefunden wird, vorschlägt sich nach alternativen Heilmethoden umzusehen. 😉

Ach ja, was meine Blutwerte angeht: Nicht nur Grün, sondern Grün blinkend mit Sternchen. So gut, war das alles bisher noch NIE! Weder Eisenmangel, noch den Vitamin B12-Mangel, den ich gefürchtet hatte. – Und das übrigens ganz OHNE zusätzliche Vitaminpräparate, dafür mit jeder Menge Hülsenfrüchte in letzter Zeit. Damit zählt die Ausrede: „Ich esse Fleisch, weil ich meine Nährstoffe nicht in der Apotheke kaufen möchte“ wohl nicht mehr! 🙂 – Dafür habe ich jetzt eine: Da meine Impfung aufgefrischt wurde, darf ich jetzt zwei Tage keinen Sport machen … ():-)

ImpfungWer Urlaub hat möge ihn gesund und entspannt genießen. Wer arbeitet, z.B. in einem überhitzten sticken Großraumbüro: HAHAHAHAH!! 😛

2 Gedanken zu „Leidensweg einer Migränepatientin 2.8 + Urlaub 1.0“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s