Erinnerungen

Piraten!!!

Kaum zu glauben, aber mein Götterrgatte und ich haben es doch tatsächlich geschafft, unter der Woche, gleichzeitig einen Tag frei zu bekommen! Getreu meinem Jahresmotto („Man sollte so viele erste Mal wie möglich haben!“) befand ich, dass mein Liebster ein wenig Bremer Kultur genießen dürfen.

An diesem Abend startet nämlich der Bremer Schlachtezauber. – Die Kurzbeschreibung hiervon wäre wohl „Mittelalterlicher Handwerksmarkt an der Weserpromenade“. Auch eine Art Weihnachtsmarkt, aber eben ohne diesen ganzen grauenvollen Kunststoff- und Blink-Blink-Kitsch. (Wir haben ja eigentlich nichts gegen Weihnachten, sondern nur gegen das ganze Drumherum, was die Industrie daraus macht. – Und die Bettlerbanden. Gestern stand ich gerade mal 5 Minuten an der Bushaltestelle und wurde 3x von verschieden Leuten angebettelt. Bevor hier jetzt jemand etwas von Bedürftigen schreibt: Sind DIE nicht! Sie tauchen nur zu Festen auf, betteln aktiv und aggressiv, geben ihr Geld alle 1-2 Stunden ab (mit eigenen Augen gesehen) und versauen den WIRKLICH Bedürftigen ihre Einnahmen. – Wer wirklich spenden will, sollte das nicht nur zur Weihnachtszeit tun. Hält man seine Augen auf sieht man viel Elend. Das ganze Jahr. – Und weiß vor allen Dingen wer wirklich bedürftig ist.)

schlachte-zauber2016-verstossener

Ich schweife ab. Was ich sagen wollte: Der Schlachte-Zauber ist eine gute Möglichkeit für Grinche und Mittelalterinterssierte wie uns. Besonders toll ist natürlich auch die Atmosphäre mit Kerzen und Fackeln, statt greller Weihnachtsdeko.

Zu Essen gibt es fort natürlich (?) auch genug. Auch viele Stände mit vegetarischen Leckereien. Yummi!

Für Unterhaltung sorgt ein buntes Rahmenprogramm. Von Musik über Geschichten bis hin zu Feuerschluckern gibt es vieles zu entdecken.

Super ist aber der Anfang. – Ich bin der Meinung jeder (Bremer, ob gebürtig oder zugezogen), sollte zumindest einmal das Schauspiel auf der Hansekogge* gesehen haben. (*Sofern Sie denn geborgen und restauriert wurde.) Innerhalb von etwa zehn Minuten wird die Geschichte um den Bremer Hansevogt und das Handeln an der Schlachte aufgeführt.

Voller Piraten und vielleicht auch ein wenig Seemannsgarn? – Und in diesem Jahr hatten die Piraten sogar einen Trump im Ärmel. 😉

Mit einem großen Feuerwerk wird nach dem Stück der Schlachte-Zauber offiziell für eröffnet erklärt. (Ich halte leider nichts von Feuerwerk, aber ausreden kann ich den Veranstaltern das leider auch nicht …)

Die Eröffnungsfeier ist für dieses Jahr vorbei. Wenn ihr aber jetzt Lust bekommen habt, einmal an der Weser durch das Mittelalter zu schlendern: Der Schlachte-Zauber ist noch bis zum 23.12.2016 geöffnet. (Schlachte-Zauber Mo-Fr + So 11:00 – 20:30 Uhr / Sa 11:00 – 22:00 Uhr)

Für alle die keine Möglichkeit haben habe ich (natürlich ;-)) Fotos mitgebracht. Zurücklehnen, ansehen und sich in mittelalterliche (Weihnachts-)Stimmung versetzen lassen. Viel Vergnügen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.