Aha, Sie sind schwanger.

Sie: „Ich bin im 9.ten Monat.“

Ich: „Ich bin zum Glück NUR fett!“

 

„Aha, Sie sind schwanger.“

„Äh? Nein!“

„Sind Sie sicher?“

„Ähm. JA!“

„Warum?“

„???“

So in etwa könnt ihr euch das Gespräch vorstellen, das ich vor wenigen Minuten mit einem Doktor für innere Medizin führte. Keine Ahnung ob er einfach nur sicher gehen wollte, dass ich keine Flüssigkeiten im Bauchraum habe, die da nicht (lose) hingehören oder ob er mir das mit der Nicht-Schwangerschaft nicht abgenommen hat: Ultraschall. Am Ende war das Ergebnis eindeutig: NICHT schwanger. *Augen-roll* Hatte ich ja gleich gesagt. – Wieso geht eigentlich immer als erstes jeder bei einer Frau, der übel ist, davon aus, dass diese Schwanger ist??? Meine Kollegin diagnostizierte das neulich auch erst an mir. – Übrigens war ich auch da nicht schwanger! Ich könnte vielleicht mit einem Shirt rumlaufen, auf dem groß und breit „nicht schwanger“ steht!?

So in etwa, könnte es aussehen.
So in etwa, könnte es aussehen.

Siehe da, letzten Endes ist es doch „nur“ ein Darminfekt, der mir eine Woche Zwangsurlaub beschert. – Neun Monate + X wären mir auch viel zu viel „Urlaub“. 😉

Wie sieht’s denn bei euch anderen Mädels aus? Müsst ihr eure Ärzte und das restliche Umfeld stets davon überzeugen, dass ich „nur“ eine Grippe habt? Und liebe männliche Gesellen: WARUM denkt ihr immer gleich das Schlimmste, nur weil uns übel ist?