Mooni macht’s – Tassenküchlein Banane [Blitz-Rezept]

Kennt ihr das? Lust auf Süßes, doch die Geschäfte sind geschlossen und auch der Bäcker hat längst Feierabend. Doch die Lust auf ein leckeres Stückchen Kuchen will einfach nicht vergehen. Jetzt noch einen Kuchen backen? Zu viel Arbeit, dauert auch viel zu lange, denn ihr wollt den am besten JETZT und nicht erst in einer Stunde! So ähnlich erging es mir heute.

Doch dann kam meine Rettung. Durch Zufall fand ich den Weg zu Julia und traf beim Stöbern auf ein Tassenkuchenrezept. Fertig in etwa fünf Minuten. Zutaten gecheckt, leicht abgewandelt, ausprobiert und für lecker befunden.

Wer von euch nun auch seinen/ ihren Hunger auf ein Stückchen Kuchen stillen möchte, so geht’s:

Bananen-Tassenküchlein im Miniformat

~°~ Zutaten ~°~

(für 1 Tasse)

3 EL zarte Haferflocken

¼ TL Backpulver

1 TL Stevia

2 EL Wasser

1,5 EL Bananenmuss (zerdrückte reife Banane)

½  TL Vanillinzucker

1 Msp. Salz

(Margarine zum Einfetten)

zutaten

~°~ Zubereitung ~°~

 

Backpulver ...

Backpulver …

... Stevia ...

… Stevia …

... Vanillinzucker ...

… Vanillinzucker …

... und Salz zu den Haferflocken geben.

… und Salz zu den Haferflocken geben.

Die zerdrückte Banane dazugeben. (Wenn diese schön braun ist, schmeckt sie am aromatischten.)

Die zerdrückte Banane dazugeben. (Wenn diese schön braun ist, schmeckt sie am aromatischten.)

Wasser dazu und alles kräftig verrühren.

Wasser dazu und alles kräftig verrühren.

Eine Tasse gut mit Margarine einfetten.

Eine Tasse gut mit Margarine einfetten.

Die Masse in die Tasse füllen ...

Die Masse in die Tasse füllen …

... und bei 600 Watt für 3 Minuten in der Mikrowelle backen.

… und bei 600 Watt für 3 Minuten in der Mikrowelle backen.

Tipp: Wie beim "richtigen" Kuchen, kann auch hier eine Stäbchenprobe gemacht werden.

Tipp: Wie beim „richtigen“ Kuchen, kann auch hier eine Stäbchenprobe gemacht werden.

Küchlein auf eine Untertasse o.ä. stürzen ...

Küchlein auf eine Untertasse o.ä. stürzen …

... und nach Lust & Laune dekorieren.

… und nach Lust & Laune dekorieren.

Zugegeben, optisch ist dieses Küchlein nicht unbedingt eine Pracht,

aber dafür schmeckt es wirklich gut und beseitigt die Lust auf Süßes im Handumdrehen.

Viel Spaß beim Nachbacken und

~ GUTEN APPETIT ~

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s