Bücher (Rezensionen), better world

Das ersehnte Warten hat ein Ende! [Recylingwichteln 2017 Vol.1]

Während die Gruppe bereits nach einem neuen Termin sucht, traf gestern – mit etwas Verspätung – auch mein Recylingwichtel-Paket bei mir ein. (Wer bereits länger mitliest, weiß dass es eine kleine Reise hinter sich hat. Und wer wissen möchte, was genau es mit dem Recylingwichteln auf sich hat, kann HIER nachlesen.) Liebe Wichtelmama, alles ist heile angekommen. Vielen lieben Dank für die Mühe das Paket ein zweites Mal auf den Weg zu schicken – und auch an dieser Stelle noch einmal für dein „S.O.S.-Brief“. ❤

Das Paket was bei mir eintraf war äußerlich unscheinbar, aber es kommt ja bekanntlich auf den Inhalt an – und der hat mich bereits nachwiki dem Öffnen des Paketes umgehauen. Sooooo viele bunte Päckchen! Ich hatte mir das Thema „Silverrakete“ ausgesucht (die Alternative wäre „Wintermärchen“ gewesen.) Meine Wichtelmama (WiMa) hat dieses bereits bei der Verpackung sehr gut umgesetzt. So hat sie Raketen auf das Sternengeschenkpapier gemalt und auf einigen Geschenken saß ein kleiner Schokoladenmarienkäfer auf einem Kleeblatt (beides Glückssymbole). Super süß fand ich auch die „Christmascraker“. Eigentlich alles viel zu schade zum Auspacken, aber ich gestehe, dass meine Neugierde dann doch größer war. 😉

wiki

wikiAls erstes habe ich mir jedoch den Gelben Umschlag geschnappt. Darin eine Karte mit knuffigem Miezekätzchen und lieben Grüßen meiner WiMa.

Jetzt aber weiter mit den Geschenken! Den Anfang machte das Pakl mit den zwei Marienkäfern. Darin verborgen war ein „Do-it-yourself-Foto-Bastelkalender“ (<– und jetzt 3x schnell hintereinander sagen^^). Das ist lieb gemeint, da ich ja gerne bastele. Leider ist das Kalendarium für 2017 und wir sind bereits hinreichend mit Kalendern eingedeckt. Entweder gebe ich ihn weiter oder ich schneide es unten ab und nutze es für etwas anderes (die wahrscheinlichste Variante). 😉

Im zweiten Pünktchenpäckchen befand sich etwas von dem ich gar nicht so genau weiß, was es denn eigentlich sein soll. In jedem Fall ein sehr schönes Schneefamilien-Weihnachts-Bild. Da wir dieses Jahr mit der Ausrichtung der familianischen Weihnachtsfeier dran sind, kann ich es gut als Deko verwenden. Sieht mit einer Kerze davor bestimmt schön aus. 🙂

Zur Abwechslung griff ich zu einem Sternen-Raketen-Himmel. Mir entrann ein „Ohhhh…“, als ich drei DVDs entdeckte. Zum einen 2x „Sherlock“ und zum anderen „Fleming – The man who would be Bond“. Auch wenn ich (natürlich!?) alle Sherlock-Folgen schon kenne, die kann ich mir immer mal wieder ansehen. Von „Mein Name ist Fleming – Ian Fleming“ hatte ich noch nichts gehört, bin auch absolut kein James Bond-Fan. Ich habe mir dazu einen Trailer angesehen, der doch recht interessant war. Wenn ich es richtig verstanden habe, handelt es von einem Schriftsteller der einen Agenten schaffen will, dazu alles selbst erlebt und dann schließlich zu Bond wird. Werde ich in jedem Fall mal reinschauen. Danke für die neue Inspiration!

Weiter geht es wieder einem Käferchen. Da entdeckte ich auch das erste Buch. (Es darf hier ja nicht vergessen werden, dass es sich um eine Büchergruppe handelt – bei der, zumindest meiner Meinung nach, die Mitglieder auch jede Menge andere gemeinsame Interessen haben.) Es handelt sich um das Fantasy Taschenbuch „Die Zauberschmiedin – Feuerzorn von Ruth Mühlau“. Noch nie etwas davon gehört und hätte ich mir vermutlich auch nicht gekauft, klingt aber interessant.

Im nächsten Sternenpäkchen versteckte sich der Geheimdienst in Form der Hardcover Ausgabe „Der NSA Komplex – Edward Snowden und der Weg in die totale Überwachung“ von Marcel Rosenbach und Holger Stark. Da ich mich für das Thema interessiere, in jedem Fall eine gute Wahl!

Weiter mit einem Silvesterhimmel und einem dritten Buch: „Der Fluch des Wüstenfeuers“ von A. S. Bottlinger. Noch ein Fantasy Roman – mit schönem Cover und interessant klingender Geschichte. Liebe Wichtelmama, da hast du lagst du mit allen Büchern genau richtig. Vielen Dank für den neuen Lesestoff! 🙂

Aber es war noch nicht zu Ende, denn das Meiste wartet darauf erst noch ausgepackt zu werden. Im nächsten Raketenpäckchen fand ich etwas mit dem ich leider gar nichts anfangen kann: Winterbad. Da wir keine Badewanne haben, werde ich es nicht nutzen können. Ist aber nicht schlimm, ich weiß schon, wer sich darüber freut.

Als nächstes ein Pünktchenexemplar. Zum Vorschein kam veganes Fruchtgummi von Lühders. Mjammi. Ich glaube nicht, dass ich die Marke schon gesehen habe, daher bin ich entsprechend neugierig. Später sollte ich noch ein weiteres Tütchen finden, so dass ich nun jeweils einmal die Sorte „Rote Früchte“ und „Gelbe Früchte“ kosten kann.

Im letzten Silverpäkchen befanden sich „Dreamies mit Huhn“. Minou und Aronia sagen Danke, denn die mögen beide Mädels.

wikiIn einem kleinen viereckigen Päckchen mit Marienkäfer verbarg sich Glück zum Aufziehen in Form einen kleinen Blumentöpchens mit Kleesamen. – Ausgerechnet bei mir, wo ich wohl eher den schwarzen als den grünen Daumen habe. 😀 – Leider steht nicht dabei, um welche Sorte es sich handelt, so dass ich es nicht hochziehen werde, da einige Kleesorten für Katzen giftig sind. Da möchte ich lieber kein Risiko eingehen. 😦

wiki

Nun aber zu den schönen Crackern. In Toilettenpapierrollen, welche mit Taschentüchern aufgefüllt waren, fanden sich Kinder SchokoBons (Ich bin süchtig nach den Dingern!) und Maom Bloxx. Die Kaubonbons werde ich nicht essen, da sie Gelatine enthalten. (Daher steht auf meiner Wunschliste auch Mamba, da die vegan sind – und mir generell schon immer besser geschmeckt haben.)

Nichts desto trotz hast du mich, unabsichtlich, zum Lachen gebracht. Zum einen hatte ich vor nicht allzu langer Zeit einen Satirebericht über „Notgeschenke“ gelesen, in dem ein Vorschlag war, Taschentücher zu verschenken. Benutzte wären da sogar persönlicher. In diesem Fall danke ich dir, dass du es unpersönlich gemacht hast! 😀 Tatsächlich habe ich mich auch über die Papprollen gefreut, da wir die seit kurzer Zeit für ein Bastelprojekt (für unsere Samtpfoten) sammeln. Dank dir kommen wir nun schneller voran. 😉

wiki

Liebe Wichtelmama, vielen Dank für das schöne Paket. Das Thema „Silvesterrakete“ hast du sehr gut umgesetzt. Die Bücher kenn ich noch nicht und freue mich darauf, neue Welten zu entdecken. Auch wenn ich nicht mit allen Beigaben etwas anfangen kann, so habe ich mich doch sehr gefreut – selbst über dein „Altpapier“. 😀 Ganz lieben Dank Samea! ❤

wiki

Auspackbericht gelesen, Bücherverliebt und Lust beim Recyclingwichteln dabei zu sein?

Dann komm zu uns! 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s