Vurst war gestern!

Bei Christian Schmid geht es noch immer um die Vurst, doch der  Zipfel scheint nun erreicht. Vtenis Andriukitis (EU-Gesundheitskommissar) hat dem Agrarminister-Minister (CSU) jetzt Recht gegeben.

Der ehemalige Arzt hat zu bedenken gegeben: „ „. – Als ich das lass konnte ich nur den Kopfschütteln. Auch eine ehemalige Hausärztin voncurrywurst mir war es nie Leid zu sagen, dass „ein gutes Steak der beste Eisenlieferant sei“. SCHMARN!!! Es mag ja sein, dass zu der Studienzeit der beiden Ärzte noch keine anderen Erkenntnisse vorlagen, aber heute weiß man, dass z.B. Kardamom, verglichen mit einem Schweineschnitzel, etwa das 40fache (!) an Eisen enthält und man z.B. mit Hülsenfrüchten seinen Vitamin B12-Haushalt super im Griff hat. (Ich bin seit einigen Jahren Vegetarierin, nehme keine Nahrungsergänzungsmittel und meine Werte sind Top.) Die hier angeprangerten Mangelerscheinungen bei Kindern und Teenis liegen da wohl eher an der Unkenntnis der Eltern …

Michael Lohse vom Deutschen Bauernverband sagte in einem Interview: „Die vegane Currywurst ist eine Täuschung, denn es ist ein Kunstprodukt, das auch Geschmacksverstärker beinhaltet und nicht aus gewachsenem Fleisch ist. Und deswegen sollte man einen anderen Namen nehmen.“

Meiner Meinung nach müssten dann jede Menge Lebens- bzw. Genussmittel umbenannt werden. Ein Schokoriegel dürfte dann nicht mehr schokoladeSchokoriegel heißen, sondern müsste „Fett-Zuckerriegel“ heißen. Und wieso gibt es eigentlich keine solch tollen Hinweise wie „B12-Bombe“ oder „Der stärkste Eisenlieferant“ auf Obst, Gemüse und Gewürzen???

Die wirkliche Verbrauchertäuschung stammt damit wohl von so ziemlich allen Herstellern. Ist ja auch irgendwie klar, wenn eine Lobby ihre Finger im Spiel hat. (Laut einer inoffiziellen Studie sollen auf einen Politiker sollen im Schnitt 20 Lobbyisten kommen.)

Immerhin fordert der Bauernverband kein striktes Verbot. Ein Schriftzug wie „schmeckt wie Currywurst“ wäre ein Kompromiss mit dem vermutlich alle leben können. (Na ja, vielleicht allen bis auf Christian Schmid.)