Wenn ein Esel ein Pferd werden will [Hörbuch Rezension]

~°~ Das Hörbuch ~°~

Suza Kolb

Der Esel Pferdinand

Ein Esel zum Pferdestehlen

Boris Aljinovic (Sprecher)

Carola Sieverding (Illustrator)

Verlag: Der Audio Verlag (13. Januar 2017)

2 CDs / Gesamtdauer ca. 2 Stunden 38 Minuten

ISBN-13: 978-3862318339

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 – 8 Jahre

~°~ Booklettext ~°~

pferdinandMit seinem neuen Namen ist Esel Pferdinand bereits auf dem besten Weg, ein richtiges Pferd zu werden. Jetzt muss er nur noch lernen, wie man einen Reiter trägt und richtig wiehert. Leider ist beides schwieriger als gedacht: Bevor seine Freundin Emmi auf Pferdinands Rücken klettern darf, ordnet Opa Hoppe erst einmal Esel-Mucki-Training an. Und obwohl Ponymädchen Wolke ihm unermüdlich Nachhilfe im Wiehern gibt, will es nicht so richtig klappen. Doch dann entführen gemeine Pferdediebe den Junghengst Pitt und plötzlich ist es überaus nützlich, dass Pferdinand immer noch so laut iahen kann wie ein echter Esel!

~°~ Booklet ~°~

Das Booklet des Hörbuches ist sehr bunt gestaltet. Zu sehen ist der Esel Pferdinand mit seinen Freunden vom Hof. Alle Tiere kommen in der Geschichte vor, so dass dieses Bild sehr gut zum Thema passt.

~°~ Eindrücke/ Meinungen ~°~

Der Hörer lernt hier den Esel Pferdinand kennen, welcher einen ganz besonderen Wunsch hat: Er möchte ein Pferd werden. Ein Reitpferd!

Die junge Emmi hat ihm bereits ein „P“ vor seinen Namen gemalt, so dass er das Pferd zumindest schon im Namen trägt (PFERDinand). Nun kann ein junger Esel aber nicht einfach als Pferd fungieren – auch wenn weder Emmi, noch Pferdinand das gerne hören. Doch mit ein wenig Training kann man seine Ziele erreichen und so wird der Esel langsam auf seine neue Aufgabe vorbereitet. Und Pferdinand möchte alles ganz genau machen, daher nimmt er sogar Unterricht im Wiehern bei Wolke, einem Pferd vom benachbarten Hof. Sehr zum Unmut von seiner Familie.

Doch während der junge Esel auf dem Weg ist ein Pferd zu werden, passieren jede Menge aufregende Dinge: Die Hühner sind in Lebensgefahr und plötzlich tauchen dubiöse Männer auf, die Pitt stehlen wollen. Pitt jedoch denkt, dass sie etwas ganz andere von ihm wollen und ist hellauf begeistert. Nur Pferdinand und seine Freunde können ihn jetzt noch retten …

pferdinand

~°~ Sprecher ~°~

Mir gefällt Boris Aljinovic wirklich sehr gut als Sprecher. Er hat eine angenehme Stimme und bekommt es astrein hin sämtliche Gefühlslagen der Tiere (und Menschen) wieder zu spiegeln.

Es ist schön, dass Boris es schafft die Stimme so zu verstellen, dass es fast wirkt als würde man ein Hörspiel (und kein Hörbuch) hören. – Anfangs musste ich erst einmal nachsehen, ob es tatsächlich immer dieselbe Person ist, die da redet. Einfach herrlich anzuhören!

~°~ Altersempfehlung ~°~

Der Verlag empfiehlt hier ein Höralter von  6 – 8 Jahren. Kleinere Hörer würden die Geschichte vermutlich noch nicht richtig verstehen. Da die Geschichte knapp 2,5 Stunden gelesen wird, denke ich, dass es für die Kinder sehr schwer sein wird, sie an einem Stück zu hören. Die Handlung verstehen werden sie sicher schon, da alles anschaulich und recht einfach erklärt wird.

Ich bin wohl das beste Beispiel dafür, dass dieses Hörbuch auch für ältere „Kinder“ schön anzuhören ist. 😉

~°~ Fazit ~°~

Eine sehr schöne und auch spannende Geschichte, um die Freundschaft und die Möglichkeit alles zu erreichen, wenn man nur fest genug an sich glaubt.

 pferdinand

~ Reihe ~

Ein Esel zum Pferdestehelen (Teil 2)

Pferdsein will gelernt sein (Teil 1)

Advertisements

Eine Antwort zu “Wenn ein Esel ein Pferd werden will [Hörbuch Rezension]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s