Uncategorized

Pakete – Der Wahnsinn geht in eine neue Runde …

Erst vor einigen Tagen habe ich euch berichtet, welch kuriosen Dinge DPD und DHL hier so vollbringen. Offensichtlich hat Hermes sich jetzt gedacht: „Was die können, können wir auch!“

Ich erwarte ein Paket (Oh Wunder^^). Leider wusste ich nicht mit welchem KEP-Dienstleister dieses geliefert wird. Wie sich herausstellte mit dem „Götterboten“. (Ob die sich das ausgesucht haben, weil der Kunde dann denkt: „Bei den Göttern!“!? ;)) Jedenfalls kam ein Paket und ich habe den Boten unter der Dusche nicht gehört (Ich hätte aber auch nicht im Bademantel die Tür geöffnet. Das fand ich bei meiner Mama schon immer einfach nur peinlich…). Da man ja irgendwie meistens nicht Zuhause ist, wenn ein Paket kommt, haben wir inzwischen schon einen Zettel am Briefkasten, dass Pakete bitte nicht beim Nachbarn, sondern einfach in der nächsten Paketstelle abgegeben werden soll. Wie soll ich sagen: Ich schätze Paketzusteller können nicht lesen – zumindest nicht der von gestern. Mein GöGa brachte gestern nämlich eine Paketkarte mit rein „Wir kommen am nächsten Tag wieder“. *mega-seufz*

Ich rief also bei Hermes an. Das erste Mal kam gar kein Gespräch zustande. Der ganze Ansagetext kam zwar, aber nachdem ich mit einem Kundebetreuer verbunden werden sollte, hörte ich nichts mehr. Vermutlich hatte mein Gesprächspartner keine Lust auf Kundenkontakt. Frustriert habe ich dann aufgelegt und erneut angerufen. Dieses Mal bekam ich eine Frau an den Hörer. ABER … Blöderweise sprach diese kaum Deutsch und war taub – oder hatte einfach nur 1000 andere Dinge im Kopf:telefon

Ich gab ihr die Paketnummer. – Darunter finde ich nix. Wie ist denn der Name?“ – „Frau XY“ – „Und die Postleitzahl?“ – „2-8-1-9-7“ – „Darunter finde ich nix. 2-1-8-9-7!?“ – „Nein, 2-8-1-9-7“ – „Ja, hab‘ ich ja gesagt!!!“ – *tiiiief durchatmen* „Zweiiiiiiii……aaaachhht……eiiiinnnnns…..neeeeuuuuun……sieeeeben“ – „Also unter der Paketnummer, die SIE mir gegeben haben, habe ich hier aber einen ganz anderen Namen!“*kurz vorm explodieren* „Das ist aber komisch, denn ich habe die Karte mit genau der Nummer ja gestern bekommen und das steht eindeutig >Liebe Frau XY<. – „Mmmhh… Und Sie sagen, sie haben die Karte gestern aus dem Briefkasten gefischt?“ ……

Als ich dann kurz davor war, wieder aufzulegen und dem Paketboten einen weiteren Zettel an den Briefkasten zu klatschen (mit Bildern), fand die gute Dame mich dann doch noch. „Keine Ahnung warum das System Sie eben nicht gefunden hat.“ – Ich schluckte meinen bissigen Kommentar mühsam runter und war froh mich nicht weiter mit dieser unfreundlichen Person rumärgern zu müssen. Mein Paket wird nun in den Paketshop meiner Wahl umgeleitet – Dacht ich zumindest, denn als ich gerade meine Jacke von Harken nahm, weil die Arbeit rief klingelte es: Hermes – und ratet Mal, was für ein Paket die hatten ….

Ach ja, DPD hat „mein“ Haus inzwischen gefunden. Der fröhlich-paddelige Fahrer konnte sich jedoch auch nicht erklären, warum sein Kollege es nicht fand. Entschuldigung? Fehlanzeige … [siehe auch Verschollen]

14 Gedanken zu „Pakete – Der Wahnsinn geht in eine neue Runde …“

  1. Immer wieder ärgerlich. Vorige Woche Paket im Erdgeschoss abgestellt. Fanden es zufällig. Wohnen im 2. Stock und waren zu Hause. Klingeln? Fehlanzeige. Karte hinterlassen? Och nö.Unterschrift? Tja,..nix da. Wohnen eh nur in einem Parteienhaus. Und heute? Geklingelt und ! unterschreiben lassen. Wow!

    Gefällt 1 Person

      1. War auch nur eine kleine Spitzfindigkeit von mir. In Wirklichkeit ist mein Büro, da immer besetzt die „sog. kleine Poststelle“ für alle Familien in unserer Straße. So wird mir meistens beim Abholen erklärt was der Ehemann zum Geburtstag bekommt oder welches interessante Buch für die Tochter bestellt wurde. Bis hin zu den historischen BMW-Ersatzteilen für ein altes Auto, bekomme ich hier alles.-

        Gefällt 1 Person

  2. Da muß man gnädig sein und Mitleid haben. Es sind arme Schweine die da auf’n Bock sitzen. Der Job wird sauschlecht bezahlt und entsprechend ist das Personal.

    Gefällt 1 Person

    1. Naja …
      Ich arbeite (trotz abgeschlossener Ausbildung) auch für Mindestlohn – und mache meinen Job so gut ich kann.
      Wer keinen Bock drauf hat, sollte sich vlt. anderweitig umsehen, denn es kann schnell eine Kette nach sich ziehen (Kunde beschwert sich beim Händler, Händler entzieht dem KEP-Dienstleister die Aufträge, durch wegbleibende Aufträge entlässt der DL Angestellte und letzten Endes ist der dann arbeitslos, eben weil er seinen Job nicht richtig gemacht hat.)

      Gefällt 2 Personen

  3. Ich sagte ja schon, da kann man Stories erzählen…

    Mich freut nur, dass Du Dein Paket erhalten hast und es nicht irgendwo in einer Garage in Höckebömmel schlummert…

    Ich denke auch, solange Menschen da involviert sind, wird es das geben. Manche haben Lust, andere einen schlechten Tag, da ist es egal, welche Firma das nun ist! Hab ich auch alles schon bei andren erlebt, ob DHL, Hermes, German Purzel Service, UPS… Und auch mir ist schon der Gedanke durch den Kopf geschossen, wenn ich so arbeiten würde…au weia…

    Gefällt 2 Personen

  4. Also weist Du, da wollten die mal ganz nett sein und Dir das Paket noch bis an die Tür bringen und das passt dir auch nicht…;-) Du bist aber auch schwer zufrieden zustellen, wo sich doch die Analphabeten so sehr bemühen,…also wirklich Du könntest ja mal glücklich sein über ihr ehrliches Bemühen, auch wenn es ganz und gar nicht in Dein Konzept passt… 🙂 🙂
    LG KuR

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s