Wochenendrhtymus

„Wenn Musik dich von Trauer, Sorge und Leid befreit –

Hast du glückliche Momente für eine kurze, aber wertvolle Zeit.“

[Christl Schimpl]

Einer der hiesigen Radiosender hat heute „90er-Tag“. Wie man sich denken kann, werden da Songs aus den 90ern gespielt, welche die Hörer sich wünschen dürfen. Während einige damit so gar nicht klar kommen, tanzen andere dazu durch die Küche.

Und damit ihr alle etwas davon habt – ob nun, weil ihr mitsingt oder weil es euch nervt 😉 – bitteschööööööön:

In diesem Sinne euch allen ein schönes Wochenende.

Lasst es euch gut gehen. 🙂

Geschwindigkeit ist alles [Männermund]

An meinen freien Tagen schien die Sonne. Wie konnte es anders sein, als dass es wieder regnet, wenn ich arbeiten muss. Eigentlich ja gut, aber nicht so toll, wenn Frau mit dem Fahrrad fährt … Mein, im trockenen sitzender, Kollege nutzte das gleich mal für einen tollen Tipp:

„Oh, regnet es noch?“

„Nein, ich war in Klamotten duschen, dachte das spart Zeit.“

„Wärst du Schwimmen gewesen, hätte ich ein Tipp für dich.“

„???“

„Wegen deiner Brille. Da kannst du so ja gar nichts durch sehen.“

„Stimmt. – Welchen Tipp?“

„Du musst einfach nur schnell genug schwimmen!“

„Äh … Warum?“

„Damit das Wasser an der Seite nicht eindringen kann! So brauchst du nicht mal eine Taucherbrille!!!“

Mittwochsteiler 11 / 2017 – Kreuzverkehr

Eine Kreuzung in Autos.

Wie schreibst du dass ohne „R“s?

Schreibt in die Kommentare, welcher Gedanke euch ALS ERSTES kam.

Bei anderen abschauen gilt nicht!😉

 
Lösung Mittwochsteiler 10 / 2017 – Ein Licht ist angegangen
Klar, das Streichholz. (Du bist in einem DUNKLEN Raum.)

Mooni macht’s – Bananenkonfitüre

Ich bin kein sooo großer Konfitürenfan. Aber wenn, dann dürfen es bei mir am liebsten ungewöhnliche Kreationen sein.

Eine solche habe ich heute in der Küche gezaubert. Lecker, besonders auf kräftigem Brot.

~°~ Bananenkonfitüre ~°~

~ Zutaten ~

 5 reife Bananen (ca. 750 g)

3 (Saft-)Orangen (Sollten ca. 500 ml Saft ergeben.)

250 g Gelierzucker (3:1)

~ Zubereitung ~

1.

Die Orangen halbieren und auspressen. Den Orangensaft in einen Topf geben.

Tipp: Die Orangen rollen, damit sie mehr Saft geben.

2.

Die Bananen von ihrer Schale befreien und mit einer Gabel zu Muss zerdrücken.

Die Bananenmasse zu dem Orangensaft im Topf geben.

Tipp: Werden die Bananen vom kürzeren Ende geöffnet, lösen sich die Fäden (fast) alle mit ab.

3.

In das Bananen-Orangengemisch den Gelierzucker geben und alles gut verrühren.

Nun für etwa 1 Stunde ziehen lassen.

4.

Schraubgläser mit klarem Alkohol desinfizieren und für die Abfüllung bereitstellen.

Tipp: Ich nutze hier einfach leere Gläser von anderen Konfitüren, Obst, Gemüse etc.

5.

Nach der Stunde das Gemisch bei Großer Hitze und unter ständigem Rühren mind. 5 Minuten aufkochen.

6.

Die Konfitüre vom Herd nehmen und mit einer Kelle in die vorbereiteten Gläser füllen.

Die Gläser sofort verschließen und auf den Kopf stellen.

So stehen lassen, bis die Konfitüre abgekühlt ist.

7.

Fertig! 🙂

~°~ GUTEN APPETIT ~°~

Heute noch von damals wissen [Wissenstest]

Ein Bekannter hat mir einen Link zu einem Onlinestest geschickt.

Ab und mache ich so etwas, mal aus Neugierde, mal aus Langeweile.

Heute war es ein Grundschultest. Das fand ich spannend. Immerhin verdrängt man in all den Jahren doch wieder viel, was man vor Jahrzehnten mal gelernt hat. Aber ich gab mein Bestes und finde nun müssten meine damaligen Lehrer meine Zeugnisse korrelieren, denn ich bin ein Genie! Jawohl!!! 😀

Wieviel habt ihr behalten??? 🙂

zum Test

(keine Registrierung notwendig.)

YEAH! 😎

Chill OUT [Der Vorsatz zum Sonntag]

„Und wie viel kostet das Gratiswochenende?“

[Homer Simpson]

 

„Dieses Wochenende machen wir einfach mal nix, okay?“ – „Ja, klingt gut. Einfach mal chillen.“ – „Genau.“

Das Wochenende kam.

Das „Nix“ wurde zu:

  • Wohnung putzen / Geschirrspüler ein- und ausräumen
  • Wäsche waschen / trocknen / wegräumen
  • Fahrradschlauch kaufen / Fahrrad reparieren
  • Auf Paketboten warten / Post abgeben
  • [RPG tauglichen] Tisch und [zu wenig RPG taugliche] Stühle kaufen, transportieren, aufbauen
  • Schrank kaufen, transportieren, aufbauen (Ja, selbstverständlich habe ich mich dabei verletzt…)
  • Chaos wieder aufräumen, was durch die Umbauten entstanden ist
  • Transporter für den nächsten Möbeltransport organisieren
  • und natürlich alles was man eh so täglich macht, wie die Körperpflege, Katzen bespaßen usw.

Nun ist das Wochenende fast vorbei und wir sind total k.o.. Soviel zum Chillen …

Aber am nächsten gemeinsamen freien Wochenende machen wir bestimmt vielleicht wirklich nix! 😉

Google ist (k)ein Freund

Heute gibt es einmal etwas zu Lachen, denn Lachen schadet ja bekanntlich nicht. (Außer vielleicht im faschen Moment.)

Lassen wir uns doch heute mal von einer Suchmaschine erheitern. Dafür müsst ihr nicht einmal den Suchbegriff „lustig“ dort eingeben. Vielmehr schafft es der in Deutschland wohl am meist genutzte Anbieter mit völlig alltäglichen Dingen zu … überraschen.

Stich

Praktischerweise weiß google auch gleich wo man das Gesuchte bekommt!

Eine kleine Aufgabe zum Schluss

1: Geht auf den „Google Translator“
2: Übersetzt von Deutsch auf Englisch
3: Gebt ein : „Meine Nachbarin hat Kohlmeisen , aber was macht ein Hahn auf meinem Esel.“

–> und erfreut euch der Übersetzung. (Achtung, FSK 16 ;))

Und was habt ihr so mit dieser (oder auch anderen) Suchmaschinen erlebt?