Schläge für Kunststückchen – Wie Tierpfleger Elefanten misshandeln [Zoo Hannover]

„Die Welt ist kein Machtwerk und die Tiere keine Fabrikat zu unserem Gebrauch.“

[Arthur Schopenhauer]

Auch als ich noch in der Schule war gab es sogenannte Projektwochen. In dieser Woche fand kein richtiger Unterricht statt, sondern eben Aktion zu einem bestimmten Thema. Ich habe diese Wochen immer gehasst. In einem Jahr musste ich mich wieder festlegen und, da es die einzige Gruppe mit Tieren war, entschied ich mich für „Tiere im Zoo Hannover“. Zu dem Zeitpunkt wusste ich leider nicht, dass auch ein Ausflug in den Zoo geplant war. Es wurde einer der schlimmsten Ausflüge meines Lebens. Damals war der Zoo Hannover noch weit von einem „Erlebniszoo“ entfernt und die Tiere waren nicht eingesperrt, sondern eingepfercht. Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich mit Tränen in den Augen vor einem Tigerkäfig stand …

Jetzt wurde ein Video veröffentlicht, dass zeigt wie Pfleger Elefantenjungen schlagen, um ihnen Kunststückchen beizubringen. Der Zoo weist nicht nur alle Vorwürfe zurück, sondern stellt sich zudem als eine Art Beschützer dar. In der Stellungnahme lässt der Pressesprecher wissen, dass so ein „Elefantenhaken“ den Pfleger schützt und dieser außerdem vorgeschrieben sei. Hier mal ein Auszug aus dem EleWiki: „Als Elefantenhaken (auch Elefantenstab, Stachelstock, Ankus oder Ankusa) bezeichnet man ein Instrument für die Dressur und das Reiten von Elefanten, das an der Spitze eine oder zwei Dornen hat. Der Stab kann dabei dazu eingesetzt werden, den Dickhäuter mit dem Dorn zu stechen, aber auch, um ihn mit der Breitseite zu schlagen. […]Der Haken sollte so scharf geschliffen sein, dass die Wirkung der Kommandounterstützung bei minimalem Druck eintritt, aber nicht so scharf, dass dabei Verletzungen entstehen. In westlichen Zirkussen und Zoos wird versucht, den Haken zu verstecken, indem die Spitze mit kleinen, aber umso schärferen Spitzen bestückt wird.“

Was da genau vorgefallen ist wissen vermutlich nur die Elefanten und die Pfleger. Die einen werden die Wahrheit nicht sagen, die anderen können es nicht …

Haut in die Tasten und lasst das Zoomangement wissen, was ihr von der Aktion haltet:

info@erlebnis-zoo.de

 

 

 

Advertisements

2 Antworten zu “Schläge für Kunststückchen – Wie Tierpfleger Elefanten misshandeln [Zoo Hannover]

  1. Ich danke für den Beitrag. Nun ich hoffe das unser Frankfurter Zoo tatsächlich auf gewaltfreie Methoden setzt. Schon erschreckend aber nicht neu der Mensch ist das schlimmste Tier….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s