FABELhafte Familienbande [Rezension – Kinderbuch]

~°~ Das Buch ~°~

Rusalka Reh

Bogumil, der Flughafenzwerg

56 Seiten

Magellan [13.07.2017]

ISBN  9783734828119

 ~°~ Klappentext ~°~

Bogumil ist ein ganz besonderer Zwerg: ein Flughafenzwerg nämlich. Doch Bogumil hat es nicht leicht. Seine Brüder Fies und Ling ärgern ihn pausenlos, und für die missmutige Zwergenmutter muss er putzen und aufräumen. Das ändert sich schlagartig, als Bogumil Freundschaft mit dem Mädchen Marli schließt. Denn schnell steht für Marli fest: Bogumil gehört nicht zur fiesen Zwergenfamilie Toggeli. Doch wo ist Bogumils richtige Familie?

~°~ Eindrücke/ Meinungen ~°~

Das Bild auf dem Einband zeigt Bogumil, in seiner viel zu kleinen Kleidung. Es macht in jedem Fall Lust das Buch in die Hand zu nehmen, denn der Flughafenzwerg sieht recht frech aus. Kennt man die Geschichte, wirkt das Bild allerdings ein wenig unpassend, denn Bogumil ist nicht wirklich frech, sondern eher ein wenig Mitleidserregend.

Der kleine Bogumil ist ein Zwerg, allerdings ein ganz besonderer, denn er lebt an einem Flughafen, zusammen mit seinen Brüdern Ling und Fies. Die beiden sind leider alles andere als nett zu ihm, genau wie seine Mutter. Immer wieder wird er von den dreien drangsaliert. Während seine Brüder neue Kleidung und gutes Essen bekommen, kann Bogumil froh sein, wenn er überhaupt etwas zu Essen bekommt, auch seine Kleidung ist viel zu klein.

Eines Tages trifft Bogumil auf ein kleines Mädchen – denn Kinder können, im Gegensatz zu Erwachsenen, Fabelwesen sehen – die fest davon überzeugt ist, dass Bogumil gar kein Zwerg ist, sondern ein Elf. Sie möchte dem Kleinen helfen und ihn zu seiner echten Familie bringen. Durch Zufall werden Fies und Ling Zeuge des Gespräches – und setzen alles daran, dass Bogumil diese Reise nie antritt, denn sonst müssen sie ja z.B. die Hausarbeit selbst machen!

Neben der spannenden Geschichte gibt eine Menge schöner Zeichnungen, immer passendend zum Text.

Der Verlag empfiehlt hier ein (Vor)Lesealter von 4 – 6 Jahren. Vier Jahre halte ich hier ein wenig zu jung, denn die Handlung ist doch ein wenig komplex. Ab sechs Jahren ist aber bereits in Ordnung, denn dann verstehen die jungen Zuhörer (für Selbstlesen ist die Schrift, für mein Empfinden, zu klein), auch die Verwandtschaftsverhältnisse.

~°~ Fazit ~°~

Eine schöne und spannende Geschichte, die hier sehr praktisch in einem kleinen schönen Format gehalten ist. (Eignet sich daher sehr gut für das Reisegepäck. ;-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s