Glück im Unglück

Besonders in letzter Zeit häufen sich – nicht nur in Bremen – die Funde von Überbleibseln aus dem Krieg.

Eine Bombenentschärfung nach der anderen sorgt für Straßensperrungen, Evakuierungen & Co..

Sicherheit geht eben vor.

So tat auch ein älterer Herr aus Bretten (Baden-Württemberg) das einzige Richtige, als er eine Bombe in seinem Garten entdeckte:

Der 81jährige rief die Polizei.

Die Beamten konnten den Mann glücklicherweise schnell beruhigen.

Bei seiner „Kriegsbombe“ handelte es sich um eine Zucchini.

Offensichtlich hatten in der Nacht Unbekannte das 5-Kilo-Exemplar über die Ecke geworfen.

Glück gehabt!

Glücklicherweise handelte es sich nur um eine „Vitamin“Bombe.