Bücher (Rezensionen)

Tierfreundschaftsgeschichten [Rezension – Kinderhörbuch]

Dorothea Flechsig

Petronella Glückschuh

Tierfreundschaftsgeschichten

Spielzeit ca. 79 Minuten

ISBN 9783943030563

 

~°~ Klappentext ~°~

Noch mehr Abenteuer mit Tieren! Petronellas Heldentaten bringen sie in schwierige Situationen! Es ist gar nicht so leicht, Stallhasen zu retten, Waschbären zu erziehen und den Eltern klar zu machen, dass ein wahrer Tierfreund oft viel riskieren muss.

Wieder macht Petronella macht Kinderträume wahr: Sie fragt nicht erst, bevor sie etwas tut und lässt sich nichts vorschreiben, ihre Erfahrungen macht Petronella alleine.
Petronella motiviert Kinder, selber in die Natur zu gehen und sie zu erforschen!
Erschienen als Buch und Hörbuch sind bereits Petronellas Tierkindergeschichten und Naturforschergeschichten. Ihr Kinderatlas Deutschland, Umwelt, Tiere entstand zusammen mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland wurde mehrfach ausgezeichnet. Hierin stellt Petronella jungen Lesern deutsche Natur- und Nationalparke und die dort lebenden Tiere vor.

~°~ Eindrücke / Meinung ~°~

Bereits das Cover des Hörbuches verspricht, dass es hier sehr tierliebevoll, aber auch ein wenig Turbulent zugeht. Dargestellt ist eine Szene aus der enthaltenen Geschichte „Langfinger stehlen Langohren“, damit wirklich sehr passend.

Mir gefällt der Titelsong total gut. Bei der Melodie geht man so richtig mit und der Text ist nicht nur klar verständlich, sondern lässt sich auch leicht merken und mitsingen.

Enthalten sind insgesamt sechs Geschichte, die Spielzeiten sind dabei doch sehr unterschiedlich. Die Kürzeste ist mit 07:18 Min dabei, während die Längste sogar 21:31 Uhr auf die Uhr bringt. Hier hätte ich mir tatsächlich eher ein besseres Verhältnis (in etwa gleichlange Geschichten) gewünscht.

Darum geht es in den Geschichten:

Der Dieb mit der Maske

Im Keller der Familie Glückschuh passieren ganz merkwürdige Dinge. Es scheint fast so, als würde jemand jede Nacht einbrechen und ein riesengroßes Chaos veranstalten. Allerdings glaubt Petronellas Vater ihr nicht. Stattdessen muss sie selbst alles sauber machen. Das ist total ungerecht und daher fasst das Mädchen einen Plan: Sie stellt dem „Einbrecher“ eine Falle.

Guppys hautnah

Petronella kommt Freude strahlend mit ihren neuen Guppys nach Hause, doch leider ist niemand Zuhause und das Aquarium steht ganz hoch auf dem Regal. Da das Mädchen nicht weiß, wann ihre Eltern nach Hause kommen, die Fische aber nicht in der Plastiktüte bleiben können, richtet sie kurzerhand einen Guppyspielplatz in der Badewanne ein – und steigt gleich mit rein.

Langfinger stehlen Langohren

Die Hasen des Nachbarn sollen geschlachtet werden! Petronella, die sich mit ihnen angefreundet hat, ist absolut dagegen. Niemand hat das Recht sie zu töten! Da offenbar niemand auf sie hören will, heckt sie einen Plan aus, um den Tieren das Leben zu retten.

Die Küken sind da!

Familie Glückschuh bekommt Hühner geschenkt. Doch was ist das? Eine Henne sitzt nur noch im Netz und wird immer schwächer. Bald wird klar, dass die Glucke brüten will. Da es keinen Hahn gibt – und Papa Glückschuh sich eindeutig dagegen ausgesprochen hat – muss eine Lösung her und zwar schnell. Petronella hat da schon eine Idee.

Blindschleichen-Alarm!

Oh nein! Die Hühner haben einer Blindschleiche den Schwanz abgehackt! Wie gut das Petronella zugegen ist. Sie schnappt sich ihren Kinderarztkoffer und kümmert sich um das arme Tier. Doch was macht der Tierarzt da mit dem abgetrennten Körperteil? Das kann ja wohl nicht wahr sein!

Ferien unterm Falkenhorst

Eierdiebe sind am Werk! Petronella und ihre Oma legen sich in einem Bauwagen auf die Lauer. Tatsächlich hören sie des Nachts Geräusche. Sofort greift Petronella zum Funkgerät, um Hilfe zu rufen, doch ihrer Oma dauert das viel zu lange. Sie schnappt sich ihren Gehstock und kümmert sich selbst darum.

Mir haben alle Geschichten sehr gut gefallen. Meine Favoriten sind „Langfinger stehlen Langohren“ und „Blindschleichen-Alarm!“. Was ich an allen Geschichten wirklich wunderbar finde ist der hohe Lerngehalt. Kindern wird hier vermittelt was die einzelnen Tiere für Bedürfnisse haben und das es wichtig ist sie zu schützen. Die Hörer lernen, ohne erhobenen Zeigefinger, viel über Tiere und bekommen gleichzeitig eine Menge Spannung geboten.

Das empfohlene Höralter liegt bei etwa 5-10 Jahre. Das finde ich angemessen. Allerdings bin ich mir sicher, dass auch etwas ältere Kinder ihre Freude an den Geschichten haben werden. (Und nicht nur Kinder: Mich z.B. hat „Langfinger stehlen Langohren“ an eine Begebenheit aus meiner Kindheit erinnert. In dieser Geschichte hätte quasi ich die Protagonistin sein können. ;-))

Die Sprecherin Kornelia Boje hat eine sehr angenehme Stimme. Es macht Spaß ihr zu lauschen, besonders da sie es schafft den Geschichten die passenden Gefühle zu vermitteln. So bekommt der Hörer u.a. eine schelmische Petronella, eine listige Oma, eine genervte Mutter und einen zornigen Vater. Aber auch ein aufgeregtes Huhn, einen ängstlichen Waschbären und vieles mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s