Frühling ist’s – Dekoriert nicht mit Essen anderer

Als erste Frühlingsboten kommen so (ganz) langsam die ersten Pflänzchen zum Vorschein, so zeigen auch die Sal-Weiden an, dass der Winter vorbei ist. Leider sind die Äste der Bäume als Dekoration sehr beliebt. Besonders zur Osterzeit sind die „Palmkätzchen“ als Osterstrauß sehr beliebt. Klar, sie sehen schön aus und fühlen sich fantastisch an, warum da nicht einige in einer Vase drapieren?

Ganz einfach: Eben weil diese Palmkätzchen so früh blühen, sind sie eine wichtige Nahrungsquelle für die Tiere. Besonders Bienen und andere Pollensammler, sind nach dem langen Winter auf diese Energie angewiesen. Schon heute ist die Sal-Weide, eben auf Grund der wachsenden Beliebtheit als Dekoobjekt, leider selten geworden. Inzwischen stehen die Bäume unter Naturschutz. Brecht ihr auf eurem Frühlingsspaziergang also einen Ast ab, macht ihr euch sogar strafbar!

Wenn ihr, aus welchen Gründen auch immer, dennoch einen solchen Palmkätzchenstrauß haben möchtet, fragt in einer Gärtnerei nach. Diese haben eigens dafür gezüchtete Bäume.

Am besten ist es aber einfach hinaus in die Natur zu gehen und sich die Kätzchen direkt am Baum anzusehen. Vielleicht entdeckt ihr dabei ja auch das eine oder andere Schleckermäulchen, bei der Nahrungsaufnahme.  Bäume und Tiere werden es euch jedenfalls danken. ❤

(c) Finy