In Gedenken an Chico [Nachruf]

„Der Mensch ist im Grunde ein wildes, entsetzliches Tier. Wir kennen es bloß im Zustand der Bändigung und Zähmung.“

[Arthur Schoppenhauer]

 

Ein (Haus)Tier braucht Liebe. Ein Hund besonders auch Auslauf. Staffordshire-Terrier Chico bekam letzteres nur ganz selten. Stattdessen hielt ihn der 27jährige Halter in einem Metallkäfig! Auch die 57jährige Mutter, Rollstuhlfahrerin, kam mit dem Hund wohl nicht klar. Laut den Aussagen der Nachbarn bekam Chico nur sehr selten Auslauf und die beiden seien mit seiner Haltung überfordert gewesen. Eines Tages war es dann Zuviel. Für Chico. Er biss die Menschen, die schlecht zu ihm waren. (Wer kann es ihm verdenken???) Sowohl Mutter, als auch Sohn erlagen an den Bissverletzungen. Doch statt Chico nun zu einem Menschen kommt, der ihn wirklich liebt, kam er in Gewahrsam. Er sei gefährlich hieß es. Er könnte es immer wieder tun. Wie bereits seit 2011 in psychiatrisches Gutachten bekannt war, war der junge Mann gar nicht in der Lage einen Hund zu halten. Der Tierschutz? „Es lag keine Vernachlässigung des Hundes vor.“

Eine Sachkundeprüfung, wie heute vorgeschrieben, brauchte der 27jährige bei der Anschaffung noch nicht anzulegen. Vielleicht hätte sie dem Terrier ein besseres Leben beschert…

Viele Menschen waren dafür, dass der Hund am Leben bleibt. Zahlreiche Petitionen wurden ins Leben gerufen. Die größte von ihnen „Lasst Chico leben“ von Tanja Wagner (aus Deutschland) erreichte innerhalb kürzester Zeit über 1/4 Million (!) Unterzeichner. Eine Gegenseiten („Schläfert Chico ein!“ von Otto Ottosen aus den Vereinigten Arabischem Emiraten – sofern diese Angaben denn stimmen) kam gerade einmal auf 58 Unterstützer. Für Chico jedoch änderte es nichts. Am Montag bekam er die Todesspritze…

Dabei gab es eine andere Möglichkeit: Ein Lebenshof hat angeboten Chico aufzunehmen und sich um ihn zu kümmern. Viele Menschen haben zugesagt dieses, auch mit finanziellen Mitteln, zu unterstützen. Doch Chico darf nicht leben…

Am heutigen Sonntag findet, vor dem Veterinäramt Hannover, eine Mahnwache für Chico statt. Vielleicht hat der eine oder andere von euch ja Zeit und zündet eine Kerze für ihn an.

Wieso bekommt ein „auffälliger“ Mensch eine Therapie, ein „auffälliges“ Tier den Tod???

Petion: Rücktritt der Beteiligten im Fall Chico

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: