Oh du schreckliche 2.0 Leben für den Tod – Der Hase

Petronella, nachdem der Bauer Erwin ihr eröffnet hat, dass die Hasen am nächsten Tag (für das Weihnachtsfest) geschlachtet werden:

„So ein trauriges Leben:

Immer nur in einem engen Kasten hocken,

dick und fett werden,

um dann gebraten zu werden.“ 

„Keiner hat das Recht die Hasen einfach zu töten!“

Ihre Mutter, als sie die Hasen erblickt:

„Die Hasen gehören dir nicht und Erwin kann damit machen was er will!“

[aus „Petronella Glücksschuh – Tierfreundschaftsgeschichten“ von Dorothea Flechsig]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: