Oh du schreckliche 20.0 – Schöne Bescherung

Kennt ihr das, wenn ihr denkt: „Ich bin froh, wenn dieses Jahr vorbei ist.“, weil einfach viel falsch läuft und ihr keine Energie mehr für irgendetwas aufbringen könnt? Nicht nur mir, sondern auch vielen meinen Kollegen geht es seit Monaten so. Selbst die, die sonst voller Euphorie in ihre kleine eigene Weihnachtswelt verfallen, kamen erst gar nicht in Weihnachtsstimmung und fänden, es könnte dieses Jahr einfach ausfallen. (Ich wäre übrigens dafür!) Und doch, immer wenn du denkst, es geht gar nicht schlimmer, wird noch etwas oben drauf gesetzt.

Gestern rief dann der Bezirksleiter die halbe Belegschaft (so auch mich) zur Versammlung. Natürlich (?) ist das meist kein gutes Zeichen, so auch nicht in diesem Fall…

Zum Verständnis lasst mich kurz erklären, dass ich im Dienstleistungsgewerbe (für Firmen) arbeite. Die Firma, bei der ich angestellt bin, erfüllt Aufträge für andere Firmen, wie eben z.B. die Kundenbetreuung. Ich arbeite seit mehreren Jahren für einen großen Kunden aus dem Versandhandelssektor. Dieser Kunde, seit sehr langer Zeit einer unser Auftraggeber, hat nun festgestellt, dass er die (Arbeits-)Leistung günstiger bekommt: Ab nächsten Jahr wird auf den Balkan ausgelagert. Immerhin gibt es dort deutsch sprechende Kolonien. Warum also hier, in Deutschland, so viel mehr bezahlen?

Betriebsbedingte Kündigungen soll es nicht geben, denn es gibt noch ein anderes großes Projekt (technischer Bereich), in dem Mitarbeiter gebraucht werden. Fakt ist aber auch, dass nicht Jede/r für Jeden Bereich geeignet ist.

Wenn ihr also demnächst eine Hotline anruft, eine schlechte Leitung voller Rauschen und – vielleicht – einen Mitarbeiter, der weder euch, noch ihr ihn, versteht, so habt Verständnis. Immerhin ist es billiger so. Ansonsten müssten ihr für eure Waren und Dienstleistungen mehr bezahlen und wer will das schon?