Der nachhaltige Trinkhalm(tag)

In den USA der „National Drinking Straw Day“ gefeiert. Bei uns hätte der „Tag des Trinkhalms“, wohl keinen Bestand. Zum einen, da viele (Kunststoff-)Einwegartikel bald verboten sind, zum anderen, da wir eben nicht jeden und alles feiern. Dennoch finde ich, dass dieser Tag eine tolle Möglichkeit ist, Alternativen aufzuzeigen. Die meisten von uns kennen diese bunten Trinkhalme aus Kunststoff, auf die man irgendwie anfängt herumzukauen und die nach einem Einsatz im Müll landen.

Dann gibt es da noch die Mehrwegtrinkhalme, die den Einwegvorgängern äußerst ähnlich sehen. Meist sind sie jedoch wesentlich dicker und damit stabiler. Sie können, zumindest mit einer kleinen Bürste, einfach ausgespült werden. Aber sie sind meist eben noch immer aus Erdöl.

Eine bessere Alternativ sind da Mehrwegtrinkhalme aus Glas. Diese gibt es inzwischen auch mit dem obligatorischem Knick. Der Vorteil hier ist ganz klar der Geschmack, denn das Getränk schmeckt eben nach dem was es sein soll, da das Glas keinen Geschmack abgibt. Die Glastrinkhalme können sehr oft wiederverwendet werden – eben bis sie zerbrechen. Tatsächlich sind sie aber relativ stabil und lassen sich, genau wie die Kunststoffmodelle, einfach mit einer kleinen Bürste reinigen.

In Bielefeld (jaaaa, es GIBT diese Stadt. WIRKLICH!) kam ein Bäcker auf die Idee, einfach Makkaroni zu verwenden. Sie sind nicht nur günstig und ungefährlich, sondern zu 100% biologisch abbaubar und, wenn man denn will, auch essbar. Fairerweise sei allerdings gesagt, dass nach einiger Zeit (die aber tatsächlich länger ist als ich dachte), dann aufweichen. Ansonsten eine wirklich tolle Idee.


[c) foodiesfeed

25 Millionen Tonnen Plastikmüll landen unkontrolliert in der Umwelt, bis zu 12,7 Millionen Tonnen davon im Meer. Jedes Jahr. [Quelle: WWF] Erschreckende Bilder gehen um die Welt. So musste vor nicht allzu langer Zeit einer Schildkröte ein zehn Zentimeter langer Trinkhalm aus der Nase gezogen werden, da sie sonst erstickt wäre! Einer von vielen Gründen unnötige Dinge aus seinem Leben zu verbannen: Einwegtrinkhalme sind zumindest ein Anfang.

3 Comments on “Der nachhaltige Trinkhalm(tag)

  1. Danke für das Aufzeigen von Alternativen. Ich selbst benutze diese Halme ja nur noch im Sommer, wenn ich der Gefahr entgehen will, „verunglückte“ Wespen mit einem Getränk zu mir zu nehmen. 😉

    Liebe Grüße, Werner

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: