Der ganz (un)normale Punktewahnsinn

Normalerweise versuche ich Einkäufe zum (am) Wochenende zu vermeiden. Ab und an brauchen wir dann doch noch mal 1-2 Teile, die ich auf meinem Heimweg dann hole. So auch an diesem Freitag. Praktischerweise war es nicht wirklich voll. (Ironischerweise stand sogar „unser“ DPD-Fahrer mit an der Kasse.) Und auch, oder gerade weil, dass Wochenende vor der Tür steht, sind die Menschen nicht minder schlecht gelaunt:

In diesem Fall eine Dame, schätzungsweise um die 50. Sie war drei Kassiervorgänge vor mir dran. Die Kassenkraft eine ältere Dame, noch recht neu und ich habe sie bisher sehr selten an der Kasse gesehen. Während die eine also bei der anderen Dame kassiert, kommt auch noch eine Kollegin dazu, die gerade auf den Weg in den Feierabend war. (Schon lange da, redet manchmal mehr als einem lieb sein kann. Ich mag sie trotzdem. ;-)) Diese Kollegin stellte Fragen und wurstelte im Kassenhäuschen herum – während die andere ihre Arbeit machte. Man ahnt schon, dass das nicht gut gehen kann. (Multitasking ist ein Gerücht!)

Der Kassiervorgang war abgeschlossen und die Kundin wedelte – NACH – der Bezahlung mit einem Papierstück herum und krächzte: „Sie haben die Punkte gar nicht mit abgezogen! D-a-s f-i-n-d-e i-c-h n-i-c-h-t n-e-t-t!!!“ Die Kassierin lies sich den Coupon zeigen, teilte mit, dass sie diesen nun leider nicht mehr nachbuchen könne und fragte die Kundin, ob sie diesen wieder mitnehmen wolle. „Was soll ich denn damit? Damit kann ich nichts mehr anfangen!“ – „Beim nächsten Mal einlösen!?“ „Der ist NUR HEUTE GÜLTIG!“ Daraufhin stobte sie los, ihre Einkäufe (ohne Sonderpunkte) einzupacken. Danach ging die Kundin dann zum Bäcker. Nur um bereits fast zwei Meter bevor sie dort war ihre Bestellung zu rufen. Blöd nur, dass die Bäckereifachverkäuferinnen gerade im Gespräch waren und sie nun alles noch mal wiederholen musste. Ach ja, und Punkte gibt es bei dem Bäcker auf nicht.

Ehrlich mal: Was ist mit den Menschen nur los? Ich freue mich auch, wenn ich „Extrapunkte“ bekomme oder das Einkaufen schnell geht, aber ich habe genau so Verständnis für „menschliches Versagen“. Wenn mal was nicht klappt, dann ist das zwar schade, aber ich würde nicht so einen Aufstand machen. Der Kassiererin hat man jedenfalls angesehen, dass sie das völlig mitgenommen hat. Ich hoffe sie hat heute nur noch nette Kunden. Ich ging mit gutem Beispiel voran und habe ihr ein Lächeln geschenkt und auch brav Bitte und Danke gesagt. (Okay, das mache ich eigentlich immer. ;-))

2 Comments on “Der ganz (un)normale Punktewahnsinn

  1. Wir sammeln keine Punkte. Dafür sei allerdings auch einmal geklärt, es gibt leider nicht nur nette Verkäuferinnen aus reicher Erfahrung sei gesagt die Dummheit und die daraus resultierende Frechheit sind in Deutschland als Volkskrankheit zu sehen.
    KuR

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: