Der Wunsch nach Unsterblichkeit [Rezi Rulantica]

Michaela Hanauer

Rulantica

Die verborgene Insel

336 Seiten

Coppenrath [14.10.2019]

ISBN 9783649627227

~°~Eindrücke / Meinung ~°~

Schon das wunderbare Cover lädt einfach dazu ein, dass Abenteuer im Inneren zu entdecken – und die ist eine (gute) Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart:

Rulantica, eine geheime Insel mit einem ganz besonderen Geheimnis: Der goldenen Quelle. Wer in ihr badet, wird unsterblich. Das damit das Gleichgewicht der Welt auseinandergebracht wird, versteht sich von selbst. So hat Odin einst Menschen zu Meermenschen gemacht und sie dort mit einer großen Aufgabe betraut: Die Insel beschützen. Koste es, was es wolle. Doch diese schwere Aufgabe bedeutet auch Verzicht, denn weiter als drei Meilen können sie nicht von der Insel fort. Besonders für Aquina ist es eine Qual, denn die junge Sirene fühlt sich in ihrer Gemeinschaft völlig fehl am Platz. Sie träumt von Abenteuern und möchte nichts sehnlicher, als die Welt entdecken. Doch wenn jemand durch die Meilenzone schwimmt, dann wird Svalgur (eine Riesenseeschlange) ebenso erwachen, wie wenn jemand die Quelle nutzt – und sie alle vernichten! Doch dann erfährt Aquina eines Tages, dass sie einen Bruder hat und will ihn finden. Dazu verlässt sie ihre Heimat. Ein gefährliches Abenteuer, nicht nur für sie, beginnt.

Eine wunderbare Geschichte über Gier, aber auch über Freundschaft, Familie und Zusammenhalt. Ein hoher Lerngehalt, da der Leser lernt, dass die Dinge manchmal anders sind, als sie scheinen und vor allen Dingen, dass es sich für Werte (wie z.B. Freundschaft) zu kämpfen.

Der Schreibstil ist flüssig. Alles lässt sich leicht lesen und der Leser gleitet förmlich durch die Zeilen. Die Unterteilung in einzelne Kapitel macht es einfach, den Roman kurz wegzulegen und dann einfach dort einzusteigen, wo man zuvor geendet hat.

Das Buch ist durch und durch mit farbigen, oft ganzseitigen, Illustrationen durchzogen. Diese sind einfach wunderschön und laden zum Verweilen ein.

Die Altersempfehlung liegt bei etwa 10-12 Jahren. Da gehe ich komplett mit, denn für jüngere Leser gibt es einige Stellen, die doch etwas zu „hart“ sein könnten. Für ältere Leser ist die Geschichte jedoch auch geeignet.

~°~ Fazit ~°~

Eine schöne und spannende Geschichte, begleitet durch wundervolle Illustrationen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: