Plastik ist out [Rezi]

Charlotte Schüler

Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben

Selbstgemacht statt gekauft

716 Seiten

Südwest [978-3-517-09865-4]

ISBN 978-3-517-09865-4

~°~ Eindrücke / Meinung ~°~

Bereits das Cover gefällt mir sehr gut. Nicht nur, weil es irgendwie „umweltfreundlich“ aussieht, sondern auch, weil es aus etwas Besonderes ist. – Zumindest, wenn man die Papierart beachtet: „Gedruckt auf Apfelpapier“.

Letztlich kommt es aber auch (und vor allen Dingen) auf den Inhalt an. Aufgeteilt ist das Buch, nach einer, doch etwas längeren, Einleitung, in Themenbereiche:

Bad: Im Badezimmer geht es zunächst einmal um die Grundausstattung: Nach und nach einfach die „täglichen“ Produkte austauschen: Statt Plastikzahnbürste, gibt es beim nächsten Kauf eine Bambuszahnbürste. Statt Flüssigpflege, Seifen am Stück usw.. Darüber hinaus gibt es aber auch Anleitungen zum selber machen. Z.B: für MakeUp aus Pflanzen, vom dekorativen bis hin zum Styling.

Haushalt: Was fällt einem hier als erstes ein, wenn man an das Thema Haushalt denkt? Genau: Reinigungsmittel. Die Autorin gibt Rezepte und Tipps für z.B. ökologisches Waschmittel. Hier geht es nicht nur darum Plastik, sondern auch Chemie zu vermeiden. Einen Punkt den ich wirklich sehr gut finde.

Lebensmittel: Hier geht es voranging darum Lebensmittelverschwendung einzudämmen. Von der richtigen Lagerung bis hin zur Resteverwertung. Einige, sehr wenige, Rezepte sind enthalten.

Unterwegs: Ganz klar im Fokus stehen hier Transportbehälter. Wie wäre es mit einer Bento-Box aus Metall oder einer Thermobecher, statt beschichteter To-Go-Becher. Aber auch wer z.B. Essen geht, kann einfach auf einen (Plastik-)Trinkhalm oder die (Papier)Serviette abbestellen.

~°~ Fazit ~°~

Insgesamt ein „nettes“ Buch, allerdings eher etwas für alle, die sich erst neu mit dem Thema Nachhaltigkeit/ plastikfrei leben auseinandersetzen. Für mich war leider nichts Neues dabei, dennoch war es angenehm zu lesen und es Spaß gemacht darin zu blättern. Für jemanden, der bereits „einfache Handgriffe“ anwendet und das eine oder andere selbst macht, ist dieses Buch leider eher nicht geeignet. Mir jedenfalls konnte die Autorin (leider) keine neuen Kenntnisse vermitteln.