Schwergewichte vs. Designklassiker

Im sonst so beschaulichen Cuxhaven ist der Medienrummel in letzter Zeit sehr gestiegen: Erst planscht ein Wolf ganz vergnügt in der Nordsee und nun gibt es ein Hotel, dass für Gäste über 130 kg nicht geeignet ist. Gleich zwei Meldungen, auf die sich die #stayathomeundmachallesschlechtwasgeht-Community direkt stürzt. Immerhin wurde im ersten Fall „Entwarnung“ gegeben: Der Wolf ist keine Gefahr!!!

A. Hargesheimer offenbar schon, denn die Hotelbesitzerin hat auf der Homepage des Designhotels folgenden Text stehen: „Unser Haus zeichnet sich durch ein sehr individuelles Design aus. Aus Haftungsgründen weisen wir darauf hin, dass das Interieur für Menschen mit einem Körpergewicht von mehr als 130 kg nicht geeignet ist.“ (Übrigens sind dort auch Kinder und Rauchen nicht erlaubt.) Hintergrund der Reduzierung auf „leichtere“ Gäste (wobei ich 130 kg nun auch nicht wirklich als leicht bezeichnen würde) ist die Beschaffenheit der Möbel. Solche Designstücke werden zumeist eben nicht für „Schwergewichte“ gemacht und abgesehen davon, dass die teuren Möbel beschädigt werden könnten, könnte auch der Gast sich verletzten, wenn z.B. ein Stuhl unter ihm zusammen bricht.

Ich kann nicht verstehen, dass es (mal wieder) Menschen gibt, die sich darüber aufregen. Hausrecht ist Hausrecht. Die ganzen „Meckerpötte“, wie wir sie hier im Norden nennen, haben offenbar nichts besseres zu tun. Dabei entscheiden sie doch auch selbst, wer sie besucht. Im Grunde ist das absolut nichts anderes. Und das sich auf dem Rummel jemand über die „Mindestgröße“ aufgregt hat, ist mir auch noch nie aufgefallen. Einfach mal drüber nachdenken! 😉

Und bevor jetzt der Shitstorm auf mich losbricht: Ich würde im Hotel „grade noch“ toleriert werden. Aber mal ehrlich: Es gibt eine Menge andere Möglichkeiten in Cuxhaven zu übernachten, es gibt andere Möglichkeiten mit seinem Kind essen zu gehen oder in den Urlaub zu fahren und es gibt auch andere Möglichkeiten, als nur in einer bestimmten Kaufhauskette einzukaufen… Wer das nicht versteht, sollte vielleicht sowie besser einfach ganz Zuhause bleiben und, wie geht der Spruch so schön: „Einfach mal die F…. halten.“ 😉