So viele Bücher und endlich Zeit [Buchmesse 2020]

Ab Morgen startet die größte (deutsche) Messe für Bücherfreunde: Die Frankfurter Buchmesse. Viele bekennende Leseratten und Bücherwürmen hatten bereits Eintrittskarten und fieberten der Eröffnung entgegen. Aus bekannten (und nachvollziehbaren) Gründen, dürfen keine Messen stattfinden. Doch viele etwas in den letzten Monaten bewiesen haben, dann Kreativität – und so eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten:

Frankfurter Buchmesse DIGITAL

Mi., 14. Okt. 2020 – So., 18. Okt. 2020

Verlagen und Autoren haben ein buntes, abwechslungsreiches und tagesfüllendes Programm zusammen gestellt, das JEDER (mit Internetzugang) nutzen kann. Da es – zumindest soweit ich es gesehen habe – keine festen Zeiten gibt, kann sich jeder sein eigenes Programm in beliebiger Reihenfolge zusammen stellen. Wer also neben der Hausarbeit noch Lust auf eine Leseung verspürt oder sich nach der Arbeit mit Gleichgesinnten austauschen möchte, findet hier vielfältige Angebote. Und zwar KOSTENLOS. Auch eine Registrierung ist NICHT notwendig. (Diese ist nur für B2B-Kunden = Geschäftskunden gedacht.)

Einen Veranstaltungskalender findet ihr hier:

zum Veranstaltungskalender

Auch wenn es natürlich nicht das Gleiche ist, als direkt am Stand einen Plausch mit einer Autorin zu halten, Bücher signieren zu lassen und Goddiebags einzusammeln: SO hat jeder der Möglichkeit in die Welt der Literatur einzutauchen. Egal wie weit er weg wohnt, wie jung oder alt er ist oder wie viel oder wenig Geld er hat. (Seien wir mal ehrlich, so ein Messebesuch ist nicht unbedingt günstig, wenn man alles mit einrechnet.)

Und diese beiden hier, hätten ansonsten wohl auch keinen Auftitt gehabt. 😉