Mooni testet

Ich rühre in den Brei… [Spielbericht]

[Werbung] Noch nicht lange ist „Spiel digital“ vorbei, auf der man dieses Jahr vielen virtuell entdecken konnte. Ganz „real“ spielen macht – zumindest mir – aber immer noch am meisten Spaß. Toll ist es auch immer, wenn es Spiele gibt, die alle zusammen spielen können. Wenn man dabei dann nicht nur Spaß hat, sondern etwas lernen kann, ist es doch umso besser, oder? Da ja nun Halloween ist, fand ich es passend euch heute ein Spiel mit dem Namen „ Mein erstes Sprech-Hexchen“ aus dem Hause Ravensburger vorzustellen.

Es handelt sich dabei um ein Sprach- und Sortierspiel, welches bereits von Kindern ab 2,5 Jahren gespielt werden kann. Noch ein Vorteil: Es braucht nicht unbedingt Mitspieler!

Spiel: Mein erstes Sprech-Hexchen

Autor: Kai Haferkamp

Verlag: Ravensburger

Altersempfehlung: ab 2,5 Jahre

Spieler: 1-4

EAN: 4005556243617

~°~ Eindrücke / Meinung ~°~

Dieses Spiel kommt mit wenig Zubehör aus, so dass es gar nicht so viel vorzubereiten gibt. (Besonders bei kleineren Kindern ist die Geduld ja nicht unbedingt eine Stärke.;-))

Was eine richtige Hexe sein will, braucht natürlich eine Hexenküche! Diese wird mit einigen einfachen Handgriffen gefaltet und dann an die Spielbox gelegt. Schon hat man eine kleine Küche, sogar mit Zauber-Drehscheibe! Und weil es eben einfach schöner aussieht und eine Hexenküche ohne Hexe ja nur eine Küche wäre, wird noch eine Figur des Sprech-Hexchens angebracht. Die Zutatenplättchen werden aus der Stanzung gelöst (auch das ging bei mir ohne Beschädigungen) und in der Truhe aufbewahrt. Auch wenn jeder Spieler zaubern kann, so sollen die anderen natürlich nicht sehen, was dieser zusammen braut. Daher gibt es kleine Sichtschutzaufsteller, liebevoll als (überfüllter) Schrank dargestellt. Hier bereitet schon das bloße angucken Freude.

Es gibt mehrere Möglichkeiten zu spielen. Die entsprechenden Empfehlungen richten sich nach Alter der Mitspieler. Natürlich ist hier jedes Kind individuell, so dass man z.B. einfach beim ersten Spiel anfangen und sich dann weiter vor tasten kann. Oder man denkt sich selbst (gemeinsam) noch andere Spiele aus.

Erstes Ausprobieren und Entdecken

Dieses ist vor allen Dingen für sehr kleine Kinder gedacht, welche die Welt grade entdecken. Das Spielmaterial wird quasi wie bei einem Bilderbuch verwendet: Gemeinsam genau angucken und Fragen zum Bild stellen, z.B: „Welches Geräusch macht der Hund?“, „Welche Farbe haben die Schuhe?“ oder individueller: „Womit spielst du gerne?“, „Was ist du am liebsten?“. Als kleine Schwierigkeit lassen sich hier auch z.B. Artikel einbauen (Bsp.: „DER Ball“).

Nachdem alle Plättchen entdeckt wurden, beginnt nun das Zuordnen: Die Zutatenplättchen werden den Kategorie-Plättchen zugeordnet. (Je nach Entwicklung des Kindes mit Hilfe, wie z.B.: „Was davon sind Tiere?“, „Womit kann man spielen?“,…

Wer ein bisschen mehr Action hineinbringen möchte, kann die Zutaten auch in den Hexenkesseln legen lassen. Beim Drehen verschwindet eine nach der andere dann – wie durch Zauberhand!

Sortieren und Verzaubern

Auch hier ist es Ziel, die Zutaten den richtigen Kategorien zuzuordnen. Allerdings mit einer erhöhten Schwierigkeit: Das Kind sucht sich drei Kategorien aus. Dazu werden (ggf. von einem Erwachsenen) die passenden Zutaten herausgesucht. Diese kommen werden nun, mit der Bildseite nach oben, auf den Tisch gelegt. Das erste Kategorieplättchen wird in den Zauberkessel gelegt. Jetzt sind die Spieler dran: Welche Zutaten sind dort abgebildet? Die passenden Zutaten werden in den kessel gelegt. Alle vier gefunden? Prima, dann muss der Trank jetzt umgerührt werden, natürlich mit einem passenden Zauberspruch!

„1,2,3 – Ich rühre …, …, …, … in den Brei!“ (Statt … wird hier die entsprechende Zutat genannt, z.B.: „1,2,3 – Ich rühre Möhre, Banane, Käse, Ei in den Brei!“ Dabei wird die Zauberscheibe gedreht, womit die Zutaten im Kessel verschwinden und der erste Zauberbrei fertig ist. Genau so wird bei den anderen Kategorien verfahren.

Fragen und Sammeln

Für dieses Spiel braucht es Mitspieler, da es sich um einen kleinen Wettbewerb handelt: Ziel ist es, als erster alle Zutaten der eigenen Kategorie zu sammeln.

Jeder Spieler bekommt einen Schrank (Sichtschutz), sucht sich eine Kategorie aus und nimmt sich die entsprechenden Zutaten. Der Kategoriemarker kommt hinter den Schrank (also so, dass nur der Spieler es sehen kann.). Die Zutaten werden alle gemischt und dann, verdeckt, unter den Spielern aufgeteilt. Auch diese kommen hinter den Schrank. Ist eine Zutat dabei, die man selbst benötigt, kommt sie gleich zum eigenen Kategorieplättchen. Danach geht es, im Uhrzeigersinn, so weiter, bis der erste Spieler alle Zutaten gesammelt hat. Dieser darf dann seinen Zauberbrei im Hexenkessel anrühren. (Zauberspruch nicht vergessen!) Wenn alle Spieler ihre Zutaten gesammelt und ihren Zauberbrei angerührt haben, ist das Spiel vorbei.

Alle diese kleinen Spiele fördern Sprache, Motorik und Basiskenntnisse, wie Farben und Formen und Alltagswissen auf spielerische Weise. So macht lernen Spaß!

Praktisch: Nach dem Spiel braucht gar nicht so viel abgebaut zu werden: Die Marker kommen alle in die Truhe, Sprechhexchen-Figur und Schränke finden auf der Hexenküche Platz, Deckel darauf, fertig! kleines Manko: Leider geht die Box dann nicht komplett bis nach unten zu (siehe Foto). Hier wäre es schön gewesen, wenn der Verlag die Größe entsprechend angepasst hätte.

Der Preis liegt bei 14,99 EUR (Ravensburger-Shop). Das mag anfangs etwas teuer erscheinen, wenn man jedoch bedenkt, dass hier ja (sozusagen) mehrere Spiele in einem sind, ist das durchaus okay.

~°~ Fazit ~°~

Ein wirklich liebevoll gestaltetes Spiel, welches sich einfach und schnell aufbauen lässt, nicht lange dauert und, durch die verschiedenen spiel-Modi, Abwechslung bietet. Durch die Blanko-Plättchen lässt sich eine persönliche Note hineinbringen. Toll ist auch, dass man nicht zwangsläufig einen Mitspieler benötigt (auch wenn es mit mehren natürlich immer mehr Spaß macht). Besonders für „die Kleinen“ bietet dieses Spiele zum angucken und vor allen Dingen zum Schulen ihrer (neuen) Fähigkeiten. – Für mich damit ein gelungenes Spiel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.