Rezepte

Moonis gedeckte Hacktortilla-Wraps [Rezept]

Bei uns das Wetter heute so… brrrrr… nass-kalt-regnierisch, zwischendurch scheint zwar mal die Sonne, aber nur um gleich darauf von dicken grauen Wolken verdeckt zu werden. Selbst die Katzen haben nur mal kurz die Nase rausgestreckt und sich dann direkt wieder eingekuschelt. Gegen diese Ungemütlichkeit hilft eines: Gutes Essen. Wenn es kalt und/ oder ungemütlich ist, mögen wir es gerne etwas deftiger. Da ich einfach nicht raus wollte, habe ich in den Schränken gestöbert, was wir noch da haben und habe ein – vielleicht doch etwas ungewöhnliches – Essen auf den Tisch gebracht.

Soviel sei aber verraten: Es war wirklich lecker, machte satt und hat uns gut von Innen gewärmt. Lust es mal auszuprobieren? Dann kommt hier das Rezept für:

Moonis gedeckte Hacktortilla-Wraps [vegetarisch]

Zutaten (für 2 Stück)

  • 4 Weizentortillas
  • 2 kleine Zwiebeln (je 1 Weiß, 1 Rot)
  • vegetarisches Hack (ca. 360 g)
  • Salz, Pfeffer (schwarz), Muskat, Paprika (rosenscharf)
  • Balkankäse (100g)
  • gerieber Käse (180g)
  • 1 Becher Saure Sahne (200g)
  • 6-Kräuter-Mischung (Petersilie, Kresse, Schnittlauch, Sauerampfer, Basilikum, Dill)
  • etwas Olivenöl zum Anbraten

Zubereitung

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln daran andünsten, bis sie leicht glasig werden. Hack dazugeben und kurz mitabraten. Nach Geschmack würzen und alles noch einmal gut umrühren.

Pfanne von der heißen Platte nehmen. Balkankäse zerkrümeln und zur Hackmischung geben. Gerieben Käse ebenfalls dazugeben und alles kurz durchmischen.

Saure Sahne, zusammen mit 1-2 EL Kräutern (nach Belieben), zugeben und kurz unterrühren.

In einer großen Pfanne einen Tortillaflden kurz erhitzen.

Anschließend die Hälfter der Hackmischung, möglichst gleichmäßig, darauf verteilen. (Am Rand etwas Platz lassen, damit nichts herausläuft.)

Eine zweiten Tortillafladen als Deckel auf die Masse geben, ggf. etwas andrücken.

Das Ganze jetzt für 1-2 Minuten braten, bis der Käse geschmolzen ist und so alles aneineder „klebt“. (Wenn ihr einen Deckel benutzt, verteilt sich die Hitze besser/ schneller und es ist zudem ökologischer.)

Wenn ihr es brutzeln hört, den Hackwrap auf einen Teller stürzen und heiß servieren.

(Wir hatten Apfel-Möhren-Salat dazu. Aber das ist natürlich optional.)

Guten Appetit!

Rezept ausprobiert? Poste ein Foto auf deinem Blog/ Social Media Kanal und nutze den Hashtag #gefundenaufgedankenteiler und/ oder verlinke gerne diesen Blog bzw. unseren entsprechenden Kanal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.