Wie mein BestBro meinen GöGa kaputt machte…

Was bisher geschah…

Laut einer Rundmail meines BestBro (seit kurzem auch Alter Sack genannt) bin ich „DIE Planerin“. So durfte ich die Feier – wenn man eine Aufbahrung denn so nennen will – organisieren. Ich habe ein Vermögen (und das meine ich wörtlich!) ausgegeben, jede Menge (Mails) geschrieben, gebastelt, gekocht, gebacken,… und vor allen Dinge jede Menge Lebenszeit und Nerven investiert (nicht unbedingt nur meine. DANKE Schatz!!! <3). Im Nachhinein würde ich mal behaupten, dass die Feier gut ankam, auch wenn nicht alles ganz so wie geplant lief. Aber dafür kann ich die Abläufe beim nächsten Mal optimieren. Und genau damit wären wir beim Thema: Das nächste Mal!

Blick auf das Kondolenzbuch [Foto by A.F.]

Wie mein BestBro meinen GöGa kaputt machte…

Gestern Abend bekam ich einen E-Mail von meinem BestBro. Im Kondulenzbuch wurde der Schrei nach einer Wiederauferstehung zum 60sten Geburtstag laut. Heute Morgen beim Frühstück fragte mein Schatz dann, ob ich mir schon überlegt hätte, was ich mit den ganzen Grablichtern machen will. „Jo. Die brauche ich noch mal in zehn Jahren. Miguel hat schon mal die Feier zum 60sten bei mir gebucht.“ – „Ernsthaft???“ – „Jepp! Und ich habe auch schon ein paar Ideen!!!“ … Das war der Moment als der Kopf meines Liebsten auf seine Brust sackte (so als wäre der Akku eines Roboters leer) und er sich nicht mehr bewegt. Keine Ahnung warum… ():-)

Aber ich habe ja noch ein wenig Zeit ihn wieder zu reaktivieren. – Mmhh… Ob man jetzt schon eine Location für den 24. Februar 2029 mieten kann??? 😉

Arbeitslos.

Kaum zu glauben, aber seit heute bin ich tatsächlich arbeitslos – zumindest bis es im neuem Job losgeht. Also immerhin drei laaange Tage. (Und nein, dafür habe ich keinen Antrag auf Bürgergeld oder wie das jetzt heißt gestellt. Glücklicherweise sind die drei beitragsfreien Tagen auch meiner Krankenkasse egal bzw. sie sehen da mal großzügig drüber weg.)

Mein Arbeitszeugnis von meinem – jetzt kann ich ihn ja so nennen – alten Arbeitgeber traf auch ein. Allerdings kann ich mich damit unmöglich bewerben, denn da stehen so Sachen wie: „… zeigte eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft…“, „…ihrer positiven Arbeitseinstellung…“, „… Verhalten äußerst vorbildlich…“ und dann erst dieser Satz: „Sie erbrachte kontinuierlich und ausnahmslos Arbeit in sehr hoher Qualität.“

Das weckt ja völlig hochgegriffene Erwartungshaltungen bei einem potentiellen Arbeitgeber! Nicht auszudenken. Hinterher erwartet man da noch das ich a-r-b-e-i-t-e!!! 😉 Kein Wunder, dass mein letzter Arbeitgeber gleich noch hierherschiebt, dass mein „Ausscheiden“ (total blödes Wort!) bedauert wird, da eine „ausgezeichnete Mitarbeiterin“ verloren geht. – Und das OBWOHL ich ja, Migräne und Virusinfekte sei Dank, ständig krank war. Was hätte da erst drin gestanden, wenn ich immer da gewesen wäre??? :O

Aber, es ist wie es ist, und jetzt genieße ich erst einmal meine kurze Arbeitslosigkeit, die ich – ganz Klischeemäßig – mit Nichtstun verbringen werde. Sprich aufs Sofa gelümmelt, Buch/ Film/ Katze/ Partner, ehe ich mich dann mit – hoffentlich neuer Energie – neuen Herausforderungen stelle.

In diesem Sinne: Ein entspanntes Wochenende euch allen. 🙂

Alter neuer Turtles-Film

Die meisten „von uns“ (80er Jahrgänge) sind mit ihnen groß geworden: Leonardo, Donatello, Raphael, Michelangelo, Splinter, April, … Viele haben die Trickfilme („damals“ als ein Trickfilm noch ein Trickfilm und keine „Animation“ war ;-)) auf einen Privatsender mit drei Buchstaben gesehen. Später kamen dann die „Realfilme“ dazu. – Ich persönlich fand die nicht ganz so gut. Mag aber auch daran liegen, dass Erinnerungen eben auch immer ein Stück weit mitschwingen und die habe ich ja, wie gesagt, mehr an dir Trickserie. – Und damit bin ich bereits beim Thema, denn es wird eine neue alte Turtles-Film geben, sofern man der Gerüchteküche glauben darf, plant Nickelodeon (bei diesen liegen die Rechte für die Teenage Mutant Hero Turtles) einen Animations-Film. Da dieser auf „Rise Of The Teenage Mutant Ninja Turtle“ basieren wird, ist zu vermuten, dass es wohl – leider – eher ein alter Film in neuem Gewand wird.

Ausgestrahlt wird bei Netflix. Das Datum ist allerdings noch offen.

Da ich „Jemanden“ kenne, der seine Leidenschaft für die grünen Kanalbewohner (noch) nicht verloren hat, bin ich sicher, dass ich den Film sehen werde. 😉

[herangezogene Quelle: Deadline]

Vermisst… [22. Todestag]

„Es kommt für jeden von uns irgendwann eine Zeit im Leben, wo große Traurigkeit das Herz weinen lässt. Aber grade dann, sollten wir uns der Taten erinnern, die dafür sorgten, dass dieses Herz oft auch lachen durfte, denn es sind Erinnerungen an geliebte Menschen, die in uns weiterleben und uns den Weg weisen können. Ein Leben lang. Wir müssen nur lernen ihre Stimmen zu verstehen, zu vertrauen und zu folgen.“

[aus Die Chroniken der Windträume]

Ich vermisse dich Papa… ❤

Einfach nur, weil er mich dafür hassen wird! ;-)))


Kaum zu glauben, aber HEUTE ist der TAG DER TAGE.

Der Tag auf den ich (fast) 8 Jahre gewartet habe:

Mein BestBro/ Bruderherz wird heute EIN HALBES JAHRHUNDERT jung.

Grund genug, EUCH ALLE zu bitten einmal bei ihm vorbeizuschauen und einen netten Kommentar zu hinterlassen! 🙂

Da ich es wohl NIE WIEDER sagen/ schreiben darf:

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum GEBURTSTAG!!!

Hier geht es zum Blog des Geburtstagskindes:

Blog Miguel

%d Bloggern gefällt das: