Bevor ich den Löffel abgebe – Meine persönliche BucketList

Rosi hat einen Geocach gefunden und macht einen "Daumen hoch" in die Kamera

Bis vor kurzem dachte ich noch, ich bräuchte keine. Jetzt habe ich selbst eine angelegt: Meine ganz persönliche BucketList / Löffelliste. Darauf finden sich sowohl Ziele, die ich gerne erreichen möchte, als auch Orte, die ich gerne (mit eigenen Augen) sehen möchte.
Ich werde es wie mit meinem Leben halten: Hauptsache den Humor nicht verlieren. Alles andere wird sich finden. 🙂

Mein Tag in 3 Akten – Wenn der freie Tag zur Herausforderung wird

Breifkasten vor Bahnschienen

Neuer Monat, neue Herausforderungen! Leider war ich ein bisschen blöd und habe mir Termine auf meine nun freien Tage gelegt. In der Zukunft muss ich das unbedingt noch mal anders koordinieren, damit ich mich überhaupt erholen kann. Aber heute musste ich durch diesen Tag – und der hatte es wirklich in sich!

Freitag der 02.

Auschnitt aus dem Titelbild des Phantom-Comics Nr. 2

Ging es gut los, ich bin schon zu spät aufgestanden, hatte aber noch genug Zeit um nicht unbedingt beeilen zu müssen. Ich hasse Stress vor allem schon am frühen Morgen – und davon sollte ich noch genug bekommen …

Ganz viele Endliche – MonatsrückBlog August

Ein Berg Zucker in den das Wort "No" geschrieben wurde

Der August war, rückblickend, wirklich recht ereignisreich. In diesem Sinne wirklich mal im positiven Sinne. Es gab sowohl Veränderungen im Job, als auch im Privatleben. Sogar das Wetter entschied sich letztlich dazu sich zu ändern. 😀

Spielball – Als Angstpatientin beim Zahnarzt

Teilansicht einer Kinderspielecke im Wartezimmers beim Zahnarzt

Ich bekenne mich: Ich habe Angst vorm Zahnarzt! Meine Ruhepuls liegt so bei etwa 66, beim Termin heute stieg er auf 125 BPM!
Jetzt sollte man meinen, dass mit dem Alter auch die Angst nachlässt. Doch leider scheinen (die meisten) Zahnärzte entweder Sadisten zu sein oder zumindest zu erwarten, dass Patienten mit gesunden und strahlend weißen Zähnen zu ihnen kommen und natürlich bitteschön der Norm (dem Lehrbuch) entsprechen. Hier einige schockierende Erlebnisse aus Zahnarztbesuchen:
– Der Unfall den ich nicht hatte
– Der Kredit den ich nicht brauchte
– Die Lippe die verbrannte
– Der Vorwurf der nicht stimmte