Meine liebsten Blog-Momente (Aufruf zur Blogparade)

Eine Hand, die einen Geburtstagskuchen hält. Links daneben eine 12 aus Luftballons.

Der Geburtstagshype steht bevor! »Gedankenteiler« wird stolze 12 Jahre alt und das ist ein Grund, um ordentlich die Blogrollen zu schwingen! 🎉🎈🎂
Ihr kennt das sicherlich: Momente beim Lesen eines Blogs, die uns zum Lachen, Nachdenken oder auch Kopfschütteln gebracht haben. Diese besonderen Augenblicke möchte ich bei der Blogparade »Meine liebsten Blog-Momente« kennenlernen.
Egal ob es sich um einen bemerkenswerten Kommentar, eine witzige Anekdote über ein Missgeschick beim Schreiben oder eine inspirierende Erfahrung handelt – ich möchte sie alle hören! Wie ihr mitmachen könnt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.
Also gleich reinklicken, Tastatur schnappen und gemeinsam in Erinnerungen schwelgen! 📝✨

Meine magischen Naturmomente: Wo die Welt einen Augenblick stillsteht

Sonnenaufgang über dem Wasser. Am Ufer sind Steine zu erkennen.

Stell dir vor, du stehst im Wald und hörst nur das Rauschen der Blätter und das Zwitschern der Vögel. Die Welt um dich herum scheint für einen Augenblick stillzustehen und du bist eins mit der Natur. In meinem Artikel „Meine magischen Naturmomente: Wo die Welt einen Augenblick stillsteht“ entführe ich dich in eine Welt voller Anmut und Schönheit. Erfahre, wie du durch den Tanz der Schmetterlinge oder den Klang des Meeres die Magie in den kleinen Dingen entdecken kannst. Lass dich von Sternenklaren Nächten und funkelnden Wunderwelten verzaubern und finde Ruhe im Einklang mit den Jahreszeiten. – Und wer weiß, vielleicht wirst du schon bald selbst ein Teil dieser zauberhaften Naturmomente sein.

Schwächen sind nur Illusionen: Entdecke die wahren Superkräfte in dir!

Der Schatten einer menschliche Gestalt hebt die Arme. Sie trägt eine Augenmaske und hat ein Energiezeichen auf der Brust.

Hast du jemals das Gefühl gehabt, dass deine Schwächen dich zurückhalten? Du bist nicht allein! Doch lass mich dir ein Geheimnis verraten: Das, was wir als Schwächen betrachten, könnte genau das sein, was uns einzigartig und stark macht! 😲
Es ist Zeit, unsere vermeintlichen Schwächen als verborgene Superkräfte zu entdecken und bewusst einzusetzen! 💪 Statt uns von ihnen entmutigen zu lassen, sollten wir unsere Fähigkeiten umarmen und unser volles Potenzial ausschöpfen. Wir haben alle unsere eigenen Superkräfte 🦸🏼‍♂️ – jetzt müssen wir nur lernen, sie zu erkennen und zu nutzen!

Bist du bereit, deine Illusionen zu durchbrechen und die wahre Stärke in dir zu finden? Dann begleite mich auf diesem aufregenden Abenteuer des Selbstentdeckens! 🚀

Eine ECHTE Superheldin

Foto einer älteren Frau (Marita). In der linken oberen Ecke ist ein Comicschriftzug "Superhero" zu sehen.

Starke Frauen müssen nicht immer Heldinnen der Geschichte sein, etwas erfunden, sich politisch engagiert oder sonst wie die Welt verändert haben. Selbst die berühmten Frauen waren Mutter, Schwester, Ehefrau und vor allen sie selbst. Damit haben sie die Welt in jedem Fall verändert: für ihre Liebsten. Damals habe ich immer gesagt, dass ich später einmal so sein möchte wie meine Mutter. – Dabei kann ich, besonders rückblickend, nicht sagen, dass sie (bei meiner Erziehung) alles richtig gemacht hat. Teilweise ist sogar eher das Gegenteil der Fall. Trotzdem bewundere ich sie. Dieses ist ihre Geschichte.

Die unterschwelligen Botschaften meiner Geschichten – Warum noch kein Buch das Licht der Welt erblickt hat

Bücher an Seiten aufgetürmt, in der Mitte liegt ein aufgeschlagenes Buch. Darüber ist eine Hand zu erkennen, die mit einer Schreibfeder geschrieben hat: "Roswitha Böhm. Mein Buch"

Möchtest Du wissen, warum mein Buch bisher nicht veröffentlicht ist? Unsere Geschichten enthalten oft viele tieferliegende Botschaften und Gedanken, die sich ausdrücken wollen. Aber woher nehmen wir den Mut, unsere Worte zu Papier zu bringen? In diesem Artikel gehe ich der Frage nach, warum mein Buch noch immer ungeschrieben ist und möchte Dir meine Erfahrung und mein Wissen rund um das Thema Bookstorming mitgeben.

Ich bin eine Pasta, basta!

Ein, mit Hilfe KI generiertes Bild: Eine Lasagne auf einem Hochhausdach

Hast du dich schon einmal gefragt, welche Pasta du eigentlich bist? Genau diese Frage hat Susanne gestellt und ich habe mich auf eine kulinarische Reise begeben, um herauszufinden, welcher Nudel-Typ ich bin. Also schnapp dir eine Gabel und lies weiter! Am Ende wirst du nicht nur schlauer sein, sondern auch hungrig auf eine leckere Pasta-Mahlzeit.

Von der Last zur Leichtigkeit: Warum ich trotz Rechtschreibfehlern weiter blogge

Eine Hand mit einer Schreibfeder, scheint etwas in ein Buch zu schreiben.

Kennst du das Gefühl, wenn du einen Text verfasst und dich ständig fragst, ob deine Rechtschreibung korrekt ist? Vielleicht befürchtest du sogar, dass es deinen Blog negativ beeinflusst und hindert, erfolgreich zu sein? Aber was wäre, wenn ich dir sage, dass man trotz Rechtschreibfehlern weiterbloggen kann und es die Leichtigkeit des Schreibens fördert? Das kann ganz schön belastend sein und dazu führen, dass man sich nicht traut, seine Gedanken und Ideen zu teilen. Doch was wäre, wenn ich dir sage, dass es auch mit Fehlern möglich ist, erfolgreich zu bloggen? Übrigens: Auch ich hatte am Anfang große Angst vor Fehlern, doch mittlerweile sehe ich sie als Teil meiner Persönlichkeit und meines Schreibstils an.

Vertrauen ist kontrolliertes Risiko: Durch Offenheit und Ehrlichkeit starke Beziehungen aufbauen

zwei Menschen (die Köpfe sind zu erkennen) beim Händchen halten

Vertrauen ist der Grundstein jeder Beziehung – sei es im privaten oder beruflichen Umfeld. Doch wie baut man Vertrauen auf? Die Antwort ist simpel: durch Offenheit und Ehrlichkeit. In diesem Artikel erfährst du, warum Lügen keine Option ist, wie du deine Gefühle zeigen kannst, ohne dabei unprofessionell zu wirken und warum eine vertrauensvolle Beziehung immer von beiden Seiten kommen muss. Du wirst lernen, wie du mit Wertschätzung und Anerkennung das Vertrauen deiner Mitmenschen gewinnst und welche persönlichen Erfahrungen dabei helfen können. Am Ende des Artikels wirst du wissen, wie du Vertrauen aufbauen kannst und welche Vorteile es mit sich bringt – sei es im Privat- oder Berufsleben.