Lächelt und seid froh :-)

Auch wenn man es, blickt man in die Gesichter der Menschen, gar nicht so recht glauben mag:

Heute ist der „Welttag des Lächelns“.

Auf der Arbeit gab es daher heute für jeden einen kleinen Schokosmiley.

Ich selbst habe auch eine neue Erkenntnis erlangt,

die ich gerne mit euch teilen möchte:

„Pommes Frites sind frittierte Sonnenstrahlen!“ 

In diesem Sinne wünsche ich euch allen

Ein schönes Wochenende voller Lächeln/ Lachen/ Schmunzeln, …. 🙂

 

EURE B.O.B. = Best of books :) [Blogger schenken Lesefreude 2015]

Tadaa…. Da bin ich wieder mit News zum vergangenen Gewinnspiel zum Welttag des Buches! Ihr habt wohl schon gedacht, ich habe euch vergessen? 😉

Habe ich nicht. Vielmehr habt ihr so viele Buchtipps geschrieben, dass die Ausertung ein wenig gedauert hat. Es ist eine wirklich bunte Mischung zusammen gekommen, so ziemlich aus allen Bereichen. Auch viele Klassiker. – Was mich übrigens sehr freut. Bedeutet das doch, dass auch die „heutigen Leser“ nicht nur auf Promi Memoiren und andere platte Literatur stehen. (Ein Glück für euch, dass niemand auf die Idee kam „Feuchtgebiete“ zu empfehlen!!! :D)

Sicher seid ihr neugierig was es denn alles so ins (virtuelle) Must-read-Bücherregal geschafft hat!?

Platz 1

Die HARRY POTTER Reihe – Johanne K. Rowling

HarryPotter

Platz 2

Das Schicksal ist ein mieser Verräter – John Green

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Platz 3

Stolz und Vorurteil – Jane Austen

Stolz und Vorurteil

Platz 4

(teilen sich diese drei Bücher)

Der kleine Prinz – Antoine de Saint-Exupéry & Tintenherz – Cornelia Funke & Heilige Kuh – David Duchovny

 Mit jeweils einer Stimme haben es folgende Bücher geschafft (in alphabetischer Reihenfolge):

1 Billion Dollar
1984
After Passion
Alle sieben Wellen
Anleitung zum Unglücklichsein
Ansichten eines Clowns
Bird Box
Bis aufs Haar
Bleib nicht zum Frühstück
Bring mich heim
Changers
Clockwork Princess
Das Bildnis des Darian Gray
Das Genre Dystopie
Das Lächeln der Fortuna
Der Alchimist
Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg
Der Junge im gestreiften Pyjama
Der Kuss des Kjer
Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry
Der Schatten des Windes
Der siebte Tod
Der Struwelpeter
Der Zug der Waisen
Die Bücherdiebin
Die geheime Geschichte
Die Haarteppichknüpfer
Die Liste der vergessenen Wünsche
Die Stadt der träumenden Bücher
Die Tribute von Panem
Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
Dienstag bei Morrie
Dracula
Dragonlove-Reihe
Ein ganzes Ja
Ein todsicherer job
El Nino-Reihe
Faust
Frau Hölle
Geheimnisse von Blut und Liebe (Dunkle Jagd)
Homo Faber
In 80 Tagen um die Welt
Kinder der Hoffnung
Küss mich, wenn du kannst
Legend-Triologie
Liebe geht durch alle Zeiten (Die Edelstein-Triologie)
Loving Silber
Mieses Karma
Momo
Mord im Orientexpress
Narziss und Goldmund
Nordwind
Ready Player One
Schattenspringer
Schnee wie Asche
Schöne neue Welt
Seelen
Survior Dogs-Reihe
Tanz auf Glas
Tess
Wilhelm Meisters Lehrjahre

– – – – – – – – – – – –

Ob sich der  oder die Gewinnerin des Hauptgewinnes eines der o.g. Bücher aussuchen wird???

Ich bin gespannt! 🙂

Und ihr zappelt bestimmt noch immer vor den Bildschirmen!!!

Wollt ihr wissen welche vier Gewinner sich nun über einen Preis freuen dürfen?

DAS erfahrt ihr diesen Samstag. 😉

(Ich weiß es selbst übrigens auch noch nicht. Ihr könnt bei Booktuna also noch ein gutes Wort einlegen!)

Montagsschmunzler

Die meisten Menschen hassen Werbung regelrecht, dennoch lassen sich viele von ihr beeinflussen.

Ich bin da etwas anders, denn ich liebe Werbung! Allerdings muss sie wirklich gut gemacht sein und sich deutlich von anderen abheben.

Tatsachse ist, sehr zur Verzweiflung meiner Freunde, dass ich immer sehr zeitig ins Kino in gehe, um noch die Werbung vor dem Film zu sehen. Echt wahr! 😀

In den Weiten des Internets habe ich einige Spots gefunden, die selbst den ärgsten Werbefeind zum Schmunzeln bringen können.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Start in die Woche. 🙂

Unmoralische Angebote – Wie ich keine Karriere mache

Seine Daten im Internet zu verbreiten hat was. Da bekommt man persönlichen Spam der einem wirklich zum Schmunzeln bringt. 😉

ModelSpam[Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]

Ich bin ja ein höflicher Mensch, manchmal jedenfalls. Da antworte ich doch gerne. Nur lieber nicht auf die Emailadressen. Die wurden direkt als Spam markiert. Besser ist’s.

Aber dafür hat Frau ja einen Blog, um viel zu schreiben und noch mehr so schöne mails zu erhalten. 😉

Antwort an Marc:

Hallo,

Hallo Marc. (Schon traurig das ich nicht mal eine persönliche Anrede bekomme …)

mein Marc B. von der Agentur XYZ  Models  [Anmerk.: Name von der Blogerrin geändert!], dort bin ich als Modelsout tätig.

Aha. Glückwunsch!?

Die Agentur wird dir sicherlich ein Begriff sein,

Nö, noch nie gehört. Schein wohl nicht so gut zu laufen?

falls nicht schaue einfach im Internet nach.

Habe ich. In einer Liste seriöser Modelagenturen. Weltweit. „XYZ Models“ steht da nicht drin….

Ironischerweise zeigte mir die Suchmaschine jedoch einen Auzug von eurer Seite, wenn es denn eure war. Dort stand „models ranging from 15 – 24 years old“. Findest du den Fehler selbst? 😉

Ich würde ganz gerne wissen ob du dich im Bereich modeln weiterentwickeln möchtest??

Nö.

Des Weiteren sind für dich, da du wie es aussieht auch sehr gute Anlagen hast (sehr schöne Fotos), auch andere Bereiche interessant sein könnten!?!

Ähm… Hast du dir den Satz mal im Ganzen durchgelesen? Benutze doch bitte einen besseren Übersetzer. – Aber wie gut das du meine „Anlagen“ noch mit Fotos ergänzt hast!

Und nein, ich will nicht modeln und mich auch nicht … Ja, was eigentlich??? Schon komisch, das eine „Modelagentur“ nicht gleich mit der Sprache rausrückt.

Wie wäre es z.B. mit: „Erotische Dokumentarfilme“? Das klingt dann nicht so schmuddelig.

Mit sehr guten Verdienstmöglichkeiten!!

*Augen roll* Musste ja kommen … – Aber eine Frage: Guter Verdienst euch mich oder euch???

Mit freundlichen Grüßen

Marc B.

Tschüß Marc!

Antwort an Christoph:

Hallo schöne Frau!       

Hallo Christoph!

Mein Name ist Christoph, ich habe dir im Anhang ein Foto von mir mitgeschickt, ich hoffe es gefällt dir??
Das Foto ist okay, nur der  Mann darauf ist nicht mein Typ. Hat mir zuviele Muskeln und ’ne blöde Frisur… Aber gut, ist ja Geschmackssache. Meinen trifft es nicht.
Ich habe dich in der Model-Kartei gesehen und würde dich sehr gerne kennenlernen??
Aha.
Du bist echt eine sehr hübsche Frau!!!
Danke.
Wie kann ich dich erreichen?
Willst du mich ver…? a) Du hast grade selbst geschrieben wo du mein Bild gesehen hast, b) hast du mir eine EMAIL geschickt und c) solltest du dich mal fragen, ob ich überhaupt kennengelernt werden will. Ansonsten kann ich dir nur eempfehlen selbst einen Blogeintrag zu schreiben. Wie wäre es mit dem Titel: „Ich wollte sie daten, doch sie verwies mich in den Spamordner! Trauriges Schicksal einer Onlinereise“ oder so ählich?
 
Könnte dich vielleicht auch im Bereich model+Job weiterbringen!!!
Dann solltest du ersteinmal lernen Sedcards zu lesen. Ich model seit einigen Jahren nicht mehr.
 
Wäre schön wenn du duch bei mir melden würdest!?
Habe ich ja hiermit grade.
Lg Christoph
Ciao!

Als das Gehirn verteilt wurde, schrieben manche Emails.

„Hi,
Stell dir vor…
Du siehst eine wunderschöne Frau in einer Bar. 
Du gehst zu ihr und stellst ihr drei Fragen. 
Sofort verbindet sie dein Gesicht mit dem 
stärksten Orgasmus, den sie je hatte, obwohl 
du sie grade erst kennengelernt hast. Ihr 
Gehirn verbindet dich mit ekstatischen 
Lustschreien.
Klingt das gut?

Genau so lautet der Text einer Email die mich immer wieder errricht. Schon auf den ersten Blick wird klar, dass es sich eindeutig um Spam handelt. Der gute „Leonard Klein“ will mir hier Psychotricks verkaufen, wie ich mein Gehirn „ummanipulieren“ kann. Aha. Nette Idee. Ersteinmal.

Aber da kommt doch direkt die Frage auf: Lieber Leonard, wenn du Gehirne manipulieren kannst, warum nur habe ich

a) weder auf deine Email geantwortet,

b) noch den Link angeklickt, den du mir darin schickst. (Angeblich zu einem Video.)

c) dir noch immer nicht meine Bankverbindung gegeben?

Lieber Leonard,

zu tiefst bedauere ich das deine Manipluationen nicht fruchten. Deine Idee ist ganz nett und auch die Vorstellung Menschen wie Hüher im Kreis flattern zu lassen löst ein leichtes Schmunzeln bei mir aus. Doch leider hapert es an der Umsetzung. Vielleicht ist die Manipulation bei dir ja auch nach hinten losgegangen? Könnte es nicht sein, dass dein Hirn so manipuliert wurde, dass du nicht anders kannst als diese sinnlose Mails zu verschicken? Höre auf deine innere Stimme. Ist es nicht Zwang, der dich glauben lässt du müsstest diesen Schwachsinn mit der Welt teilen?

Leonard, es tut mir Leid dir das sagen zu müssen. Aber: Solltest du so ein „schönes Rezept“ haben wieso teilst du es dann? Das würde ja bedeutet das jede Frau irgendwann in jedem Mann der es anwendet den tollen Hecht sieht. Überleg doch selbst einmal wieviel Konkurenz du dir da selbst machst!!!

Ich wünsche dir denn noch viel Erfolg bei deiner Jagd nach ein wenig Hirn. Vielleicht findest du ja ein weibliches Gegenstück, welches glaubt sie wäre vom Klapperstorch gebracht worden. Wenn du nur fest daran glaubst wird es schon klappen.

Alle Gute

Ach ja, fast hätte ich eines vergessen: Ich bin weiblich …

Spürst du die Energie? ^^

Spürst du die Energie? ^^

Der Räuber mit den sanften Pfoten

Katzen sind schon tolle Tiere, wenn auch oft eigenwillig. So sehr uns unsere Vier auch manchmal zur  Verzweiflung treiben, so würden wir sie um nichts in der Welt eintauschen. Sie sind so wie sie sind. Jeder mit seinem eigenen Charakter und seinem Charme. – Letzteres besonders dann, wenn sie etwas wollen. 😉

„Mein Kleiner“ – auch liebevoll „der schwarze Teufel“ genannt zieht, im Gegensatz zu den anderen, die schützenden Wände des Heims vor und bleibt gerne in der Nähe von Herrchen, Frauchen oder auch Onkel.
So kommt es auch, dass die Liste seiner Opfergaben an uns doch recht kurz ist. Dafür legt er, neben seiner Intelligenz, jede Menge Kreativität an den Tag:

Als er noch bei Herrchen war streifte er in einer lauwarmen Nacht durch die nachtbarschaftlichen Gärten. Zurück kam er mit einer, wohl unschlagbaren, Opfergabe für seinen lebenden Dosenöffner: Eine gegrillte Rostbratwurst!!! Anmutig und mit Stolz legte er sie ihm vor die Füße. Herrchen lobte (und lachte). Brav teilte er mit Harlekin. – Zumindest tat er so, als er die Wurst klein schnitt und den Kater von seiner Beute kosten lies.

Im neuem Haus überschütteten uns die anderen drei beinahe mit Geschenken (Vögel, Mäuse, Maulwürfe,…). Den angeboreren Jagdtrieb kann man eben einfach nicht stoppen. Nun konnten wir aber auch nicht umhin unseren „Zoll“ von Harlekin zu fordern und sagten ihm, er solle doch auch mal was fangen und bringen. Noch in der selben Nacht hat er es umgesetzt: Mit einer (lebenden!) Maus im Maul kam er miauend in mein Zimmer. Er hielt sie fest und guckte mich fragend an. Sein Blick sagte so etwas wie: „Und jetzt Frauchen?“. Auch wenn ich Mitleid mit der Maus hatte, es war sprichwörtlich ein Bild für die Götter! (Die Maus konnte ich übrigens retten und lebend wieder aussetzen. Wenn sie noch kein anderer gefangen hat, dann … Naja…)

Harlekin scheint, im Grunde seines Herzens, ein friedliebender Kater zu sein. Die Maus brachte er lebend, die Rostbratwurst war quasi schon tot, … So verwunderte mich auch sein letztes Geschenk nicht mehr wirklich:

In der letzten Nacht weckte mich der Kleine. (In letzter Zeit scheint er Spaß daran zu finden…. *grummel*) Ein Blick auf die Uhr zeigte etwa 04:00 Uhr (ja, nachts!). Ich dachte erst, dass er entweder der Meinung ist, ich müsste ihn füttern oder ihm sei langweilig und ich solle mit ihm spielen. Doch dann bemerkte ich an meinem Rücken plötzlich etwas kaltes, was sich irgendwie glitschig anfühlte. Sofort sprang ich aus dem Bett,  in der festen Überzeugung dort gleich eine tote Maus oder etwas in der Art vorzufinden. Mein Puls raste und mein Herz klopfte wild als ich das Licht einschaltete. Dann sah ich sie – und fing an zu lachen. Mein kleiner sanfter Räuber hatte mir eine frische Kirsche (!!!) geschenkt. 😀

1001 Knuddelpunkte!

Mein kleiner Jäger <3

Harlekin ~Mein kleiner Jäger ❤