Mooni machts – Instant-Gemüsebrühe

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:D.I.Y.
  • Beitrags-Kommentare:8 Kommentare

Gemüsebrühe kennt wohl jeder und auch in fast jedem (deutschen) Haushalt steht sie.

Oft findet man aber nicht wirklich Gemüse in dem Granulat, welches eher an einen Chemiebaukasten erinnert.

Nicht nur das dieses ziemlich ungesund ist, es ist vor allen Dingen auch recht teuer.

Dabei lässt sich dieses kleine Helferlein ganz einfach selbst machen –

Schnell. Lecker. Gesund. Günstig.

 Instant-Gemüsebrühe

~ Zutaten ~

½ Knolle Sellerie

½ Stange Porree (Lauch)

3 kleine Mohrrüben (Karotten)

1 mittlere Zwiebel

1 große Knoblauchzehe

½ Bund Petersilie

3 EL Wasser

1 TL Salz

~ Zubereitung ~

Das Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden.

Die Kräuter grob hacken.

Gemüse und Kräuter in den Mixer geben und kurz mixen.

Salz zugeben und alles 10 Minuten stehen lassen.

Jetzt alles, zusammen mit dem Wasser, fein pürieren, bis eine sämige Masse entsteht.

Schon fertig! 🙂

Instant-Gemüsebrühe jetzt in Schraubgläser füllen.

Für die Verwendung 3-4 TL der Brühe in 1 l Wasser auflösen.

Im Kühlschrank aufbewahrt hält diese leckere Brühe 1 Jahr.

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

    1. Das bleibt roh. Deswegen geht es auch super Schnell. 😉
      Ja, es sehr lange. Dafür muss es aber (leider) in den Kühlschrank.

  1. Edda

    Salz konserviert. Ich hab es auch immer gekocht vorher, aber das musste auch in den Kühlschrank, und die Vitamine waren tot. Dafür konnte ich da den Gemüseschnitt (Schalen uswl) mitverwenden. Oder geht das auch in der rohen Variante?

    1. St._Moonlight

      Dass weiß ich leider nicht. Ich habe es bisher immer nur mit rohem und frischen Gemüse probiert. )Die Schale lasse ich bei Möhren immer dran.)

Schreibe einen Kommentar