Rosi allein unterwegs Tag 3 – Der Drang nach Freiheit

Portrait von Rosi mit der Elbe im Hintergrund

Ich bin früh wach, zum Glück ohne Migräne!Gerdi steht bereits in der Küche und macht sich was zu Essen. (Von wegen er kann nicht mehr so viel essen. Dafür sind die beiden ständig am Snacken und Naschen. Merken sie offenbar nur nicht …) Ich ignoriere ihn, obwohl er mich bemerkt hat, gehe auf Toilette und … Weiterlesen

Wir zwei allein zu Haus, mit Minou – Tag 2

Pricipessa Aronia, eine schwarz-weiße Katze auf einem Bett mit einer unechten Felldecke, die genervt in die Kamera schaut.

Wir schreiben das Jahr 2022 Monat 10 Tag 1, Principessa Aronia. Heute Morgen habe ich Herrchen sanft geweckt, bin auf ihn draufgesprungen und habe Milchtreten gemacht, damit er aufsteht. Bei Herrchen muss deutlich Suptieler vorgegangen werden als bei Frauchen, bei Frauchen reicht es wenn man einmal Maunzt und die steht im Achtng um ihre befehle … Weiterlesen

Rosi alleine unterwegs Tag 1 -Ruhe wird überbewertet

Schild im Zug, auf dem ganz groß RUHE steht

Es ist zwar knackig kalt, aber die Sonne scheint. 🌞
Ich bin auf den Weg in die wunderschöne Elbtalaue, um meine Mutter und meinen Bruder zu besuchen. Ich werde einige Tage dort verbringen, damit sich der Weg auch lohnt. 😊
Funfact: Es ist das erste Mal seit drei Jahren, dass Ron und ich (mehr) als eine Nacht getrennt sind. Schon kurios, wenn man bedenkt, dass wir anfangs eine Wochendbeziehung hatten und uns nur alle zwei Wochen gesehen haben. 😅

Es läuft! – MonatsrückBlog September

Kunterbunter Zebrakuchen mit Streifen in Regenbogenfarben

Im September stellte sich Weichen für die Zukunft – beruflich wie privat, trotz Wechselwetter waren war es ein bunter Monat, dank kreativer Einflüsse, ein Geburtstagskätzchen feierte, wir verbrachten einige Tage getrennt (nach etlichen Jahren das erste Mal!!!) und auch so hatten wir Spaß, sei es Zuhause oder unterwegs.

Mein Tag in 3 Akten – Wenn der freie Tag zur Herausforderung wird

Breifkasten vor Bahnschienen

Neuer Monat, neue Herausforderungen! Leider war ich ein bisschen blöd und habe mir Termine auf meine nun freien Tage gelegt. In der Zukunft muss ich das unbedingt noch mal anders koordinieren, damit ich mich überhaupt erholen kann. Aber heute musste ich durch diesen Tag – und der hatte es wirklich in sich!