Menschen [Zitat zum Sonntag]

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

>> … Hinter (oder besser vor) ihnen rannten Tausende Männerin den Tod auf den Schlachtfeldern, Die Geschichtsschreiber nennen sie als Zahlen. Von zwanzig-, vierzig- und noch mehr tausend „Gefallenen“ werden heutzutage wenige Leser berührt. Zahlen sind anoym und keine Schicksale.


 „In zweitausend Jahren haben wir nichts dazugelernt“, behauptet ein Philosoph unser Zeit. Ich schwäche ab und sage: „Kaum etwas.“ Das ist beschämend genug.

Erkämpfte „Weltreiche“, lehrt die Geschichte, überdauern nur kurze Zeit; ewig bleibt das Leid derer, die für den Ehrgeiz der Herrschenden bezahlen müssen.

Heute wie damals.“ <<

[Josef Carl Grund in ‚Geiseln für Cäsar‘]

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar